"Bezahlten mit Umarmungen und Küssen": Professor empfing 100 Kinder kostenlos

“Jude, 190 cm groß, habe Hochschulausbildung, rauche nicht, trinke manchmal Alkohol, treibe Sport.” – Das schreibt der Matheprofessor Ari Nagel vom New York College, der Frauen bei der Empfängnis hilft, über sich selbst.

Er wird der “Sperminator” genannt – weil er versucht, mindestens eine Frau pro Monat zu schwängern. Jetzt wurden mithilfe des Professors bereits 78 Kinder geboren, und weitere 13 auf dem Weg, in den Bäuchen der Mütter.

Sperminator erhebt keine Gebühren für seine Dienste. Er hilft, jede Frau zu schwängern, die sich an ihn wendet. Die 50. Mutter seines Kindes ist eine kaum erwachsene junge Frau, die in einem Obdachlosenheim lebt.

Ari erklärt, dass er “mit Umarmungen, Küssen und Dankbarkeit” bezahlt wird. Mit den Müttern einiger seiner Kinder hält er Kontakt, zu anderen ist das Verhältnis nicht so herzlich.

Zunächst war die Wohltätigkeit des Professors ad hoc. Dann schwängerte er Frauen, indem er Sex mit ihnen hatte, bis das Ergebnis ein positiver Schwangerschaftstest war. Aber vor kurzem hat er herausgefunden, dass Sperma “in einem Becher” abgegeben werden kann, und er ist sehr glücklich, weil er jetzt mehr kinderlose Frauen glücklich machen kann.

Ari gibt zu, dass er einfach nur glücklich ist, der Vater von so vielen Kindern zu sein. Zu einigen will er eine Beziehung aufrechterhalten, zu anderen nicht – es hängt von der Familie ab und “wo sie logistisch stehen.”

Außerdem plant der Professor nicht, sich finanziell am Leben seiner Kinder zu beteiligen – obwohl einige von ihnen Unterhalt vom biologischen Vater fordern könnten, weil die Samenspende nicht offiziell war.

In diesem Fall hatte er die Ausrede, dass er sich in beengten Verhältnissen befindet, und er selbst kaum genug Geld hat. Aber er war so großzügig und selbstlos, Frauen zu helfen, die ein Kind brauchten!

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Gäste im Kaffee waren unzufrieden darüber, dass ein Baby am Nebentisch weinte: Ein junger Polizist bot der verzweifelten Mutter Hilfe an

Die Familie wollte ihren neugeborenen Sohn nicht aus der Entbindungsklinik abholen: Jetzt hat er eine Frau, Kinder und einen Job, den er liebt

Quelle

About admin

Check Also

„Fan vo Süßigkeiten“: wie die Verkostung der ersten Praline für eine kleine Ziege endete

Dies ist der urkomische Moment, in dem eine Babyziege den entzückendsten Gehirnfrost hat, wenn sie …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *