Ein Mann verlor sein Haus, machte sich aber keine Sorgen und kaufte eine hausgroße Insel und baute darauf ein neues Zuhause

Joseph Wharton hatte sein ganzes Leben lang in seinem Haus in der Stadt gelebt, aber irgendwann wurde das Gebiet umgebaut und man beschloss, anstelle des Hauses des Mannes eine Straße zu bauen. Die Kosten für das alte Haus wurden erstattet, aber der Betrag reichte eindeutig nicht für ein neues Haus in dem gleichen Stadtteil.

Joseph ließ sich nicht beirren: Er kaufte eine leere mikroskopisch kleine Insel in der Bucht und begann, sein neues Zuhause zu bauen.

Insel war buchstäblich 50-50 Meter über, aber für den Bau des Hauses reichte es. Wharton kaufte das Land, begann dann ohne Eile mit dem Projekt, und schon bald begann das Bauen.

Der Mann hatte wenig Geld und der Bau ging sehr langsam voran. Doch allmählich, Jahr für Jahr, begann das Haus Gestalt anzunehmen.

Joseph beschloss, es für seine große Familie zu bauen – so gab es 23 Zimmer, mehrere Balkone, Terrassen und eine eigene Bootsbrücke. Schließlich muss man ja irgendwie von der Insel ins Große Land kommen.

Sehr bald wurde die seltsame Insel in der Bucht sichtbar. Alle vorbeifahrenden Boote und Schiffe in der Bucht achteten auf das Haus in der Mitte des Wassers.

Sobald das Haus gebaut war, zog Joseph auf die Insel und lebte nie wieder einen Tag auf dem Festland.

Seit Generationen hatte die Familie des Mannes in diesem einzigartigen Haus am Wasser gelebt. Jetzt ist das Gebäude im Besitz des Architekten Henry Wood, der erklärte, dass er es trotz des Alters des Hauses unverändert als Tribut an Whartons Taten belassen würde.

Quelle: trendymen.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Rekordmäßiger Frost: Niagarafälle sind fast komplett zugefroren, Details

Die NASA hat das erste hochauflösende Mars-Panorama veröffentlicht, Details

Quelle

About admin

Check Also

Ein Eichhörnchen sprang direkt unter die Füße eines Mannes und führte ihn zu einem Baum: Ein kleines Eichhörnchen brauchte Hilfe

Michael ging in einem Park spazieren, Eichhörnchen sprangen herum. Ein Tierchen begann, ihm immer wieder …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *