Der Kater "überredete" seine neue Besitzerin, zurück ins Tierheim zu gehen, um seinen noch älteren Freund dort herauszuholen

Mojo, ein 11-jähriger Kater, und sein 16-jähriger Begleiter Max haben viele Jahre mit ihrem Besitzer verbracht. Die Katzen waren schon immer zusammen und sind sehr starke Freunde geworden.

Doch eines Tages konnten die Besitzer die betagten Haustiere einfach nicht mehr halten, und so landeten sie im Tierheim. Dort wurden die Katzen getrennt und sie saßen in verschiedenen Käfigen und langweilten sich sehr.

Doch eines Tages konnten die Besitzer ihre Katzen einfach nicht mehr behalten und so landeten sie im Tierheim. Dort wurden die Katzen getrennt und sie saßen in verschiedenen Käfigen und waren sehr traurig.

Mojo, fand neue Besitzer, und die Katze ging nach Hause zu einer Frau. Man erzählte ihr von der Freundschaft der beiden Katzen, aber sie konnte nicht beide nehmen. Aber als Mojo in sein neues Zuhause kam, wurde er noch trauriger.

Oft war er zuerst traurig, und dann biss er sein Frauchen, um ihn mit seinem Freund wieder zu vereinen. Eine Frau namens Laura entschied sich dennoch, auch die andere Katze aus dem Tierheim zu nehmen. So waren Mojo und Max wieder vereint. Sie sind wieder ganz die Alten, jetzt sind die beiden Katzen wieder fröhlich.

Quelle: zen.yandex

Das könnte Sie auch interessieren:

Prinz Philip, 99, wird unter medizinischer Aufsicht gelassen, Details

Das lang ersehnte Wiedersehen: Wie eine Mutter ihre Tochter nach 22 Jahren fand

Quelle

About admin

Check Also

Liebe mal fünf: Eine der fünf Frauen hat vom Leben in einer großen Familie erzählt

Viele Leute finden es schwer, mit zwei Zwillingen zurechtzukommen, aber sie hatte fünf Kinder zu …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *