Bruschetta mit Feigen, Apfel und Käse: ein erlesenes Vorspeisenrezept

Eine erlesene Vorspeise im norditalienischen Stil, die hervorragend zum Wein passt. Geröstete Baguettescheiben werden mit einer dicken Schicht hausgemachter Marmelade aus getrockneten Feigen, Weinbrand und Haselnüssen bestrichen. Eine Scheibe Granny-Smith-Apfel und Späne von Pecorino-Romano-Schafskäse werden darauf gelegt. Zusammen ergeben diese Zutaten ein umwerfendes Bouquet an Aromen.

Garzeit: 50 min.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Portionen: 24 Kanapees

Zutaten:

Bruschetta:
6 Stück getrocknete Feigen, halbiert
0,5 Tasse einfacher Zuckersirup (siehe Rezept unten)
2 Esslöffel Weinbrand
1/4 Tasse gehackte geröstete Haselnüsse
24 Baguettescheiben
Olivenöl zum Beträufeln des Brotes
0,5 Tasse geriebener Pecorino-Romano-Käse
1 großer Apfel, in 24 dünne Scheiben geschnitten
1 Scheibe (100 g) Pecorino-Romano-Käse in 24 Streifen geschnitten

Einfacher Zuckersirup:
0,5 Tasse Wasser
1 Tasse Zucker

Zubereitung:

Heizen Sie den Ofen auf 190 °C vor.

Stellen Sie einen kleinen Kochtopf auf mittlere Hitze. Fügen Sie die Feigen, den Zuckersirup und den Brandy hinzu. Bringen Sie die Mischung zum Kochen. Schalten Sie die Hitze aus und lassen Sie sie 10 Minuten lang köcheln. Geben Sie die Feigenmischung und die Haselnüsse in eine Küchenmaschine und schlagen Sie diese mehrmals auf Impuls, bis sie die Konsistenz eines Pürees haben. Beiseite legen.

Legen Sie die Baguettescheiben auf ein Backblech. Mit Olivenöl beträufeln. Jede Scheibe mit 1 Teelöffel geriebenem Pecorino-Romano bestreuen. Im Ofen backen, bis das Brot getoastet und der Käse geschmolzen und golden ist, ca. 7 Minuten.

Legen Sie 2 TL Feigenmarmelade, eine Apfelscheibe und Späne von Pecorino-Romano-Käse auf jede Toastscheibe. Geben Sie den Toast auf eine Servierplatte und servieren Sie ihn.

Einfacher Zuckersirup:

Mischen Sie das Wasser und den Zucker in einem Kochtopf und bringen Sie es bei mittlerer Hitze zum Kochen. Reduzieren Sie die Hitze und köcheln Sie 5 Minuten, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie den Sirup abkühlen. Der restliche Zuckersirup kann in einem dicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Quelle: grandkulinar.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Käse-Frittata mit Paprika und Champignons : ein einfaches und leckeres Rezept

Eingelegte Oliven nach spanischer Art: ein delikates Rezept

Quelle

About admin

Check Also

„Fan vo Süßigkeiten“: wie die Verkostung der ersten Praline für eine kleine Ziege endete

Dies ist der urkomische Moment, in dem eine Babyziege den entzückendsten Gehirnfrost hat, wenn sie …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *