Der Mann kümmerte sich um seine eigenen Angelegenheiten zu Hause und bemerkte nicht, dass der Bär an die Tür klopfte

Der Künstler führte gerade eine Live-Video-Performance für seine Freunde durch und war völlig in die Musik vertieft. So sehr, dass er nicht bemerkte, wie ein großer Bär hinter ihm auftauchte und sich auf die Hinterbeine stellte.

Jody Flemming lebt am Rande von North Carolina in einem Privathaus, in dessen Nähe ein richtig dichter Wald wächst. Ab und zu läuft ein Reh direkt in den Garten des Mannes, aber die Raubtiere bleiben meist lieber weg. 

Der Musiker arrangiert manchmal offene Video-Performances für seine Bekannten – er spielt in Echtzeit. Diesmal begann es wie immer: Flemming spielte begeistert, die Kamera filmte, doch plötzlich tauchte im Hintergrund ein Bär vor der Tür auf.

Das erwachsene Tier stellte sich auf die Hinterbeine und begann, nach der Tür zu tasten, während Flemming immer noch nichts bemerkte. Der Mann drehte sich erst um, als er ein spezielles Bärenabwehrhorn hörte, das von seinem Nachbarn benutzt wurde.

Flemmings Reaktion wurde ebenfalls auf Video festgehalten. Der Musiker verhielt sich so, als ob Bären bei seiner Show üblich wären – er kam zur Tür und vertrieb das Tier:

Flemming sagte den Journalisten hinterher, dass er sich eigentlich keine großen Sorgen gemacht habe. Die Haustür ist fest verschlossen, und er hat früher selbst als Hausmeister im Nationalpark gearbeitet.

Quelle: dailystar.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ladenbesitzer fütterte einen streunenden Hund, und am nächsten Tag konnte er nicht anders als lachen, als er die Szene vor der Tür sah

Kaninchen, der sich als Retter entpuppte: Wie er es schaffte, Vater von Welpen zu werden

Quelle

About admin

Check Also

Ein Haus aus dem Drucker: Ein amerikanisches Unternehmen bietet atemberaubende 3D-Gehäuse, die an einem Tag gebaut werden

Das Drucken mit 3D-Druckern hat sich zu einem Durchbruch in der High-Tech entwickelt. Damit lassen …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *