„Wir freuen uns, dass du mit uns bist“: Die Besitzer feierten im großen Stil den 14. Geburtstag der Hündin, die sie aus einem Tierheim nahmen

Die Familie Christopher verlor ihr Lieblingshaustier und war sehr bestürzt über diesen Verlust. Sie beschlossen, die Wunde in ihrem Herzen zu heilen, indem sie einem streunenden Tier ein Zuhause geben. Also haben sie Dakota aus dem Tierheim genommen. Dazu fuhren sie acht Stunden in die eine Richtung und dann acht Stunden- in die andere: von Florida nach Alabama.

Die Besitzer sagen, dass Dakota schon als Welpe “eine alte Seele” war. Sie war immer sehr spontan, benahm sich aber nie wie ein „dummer“ Welpe. Sie schien zu wissen, was die Christophers durchgemacht hatten – und tröstete sie so gut sie konnte. „Sie hat uns tatsächlich gerettet“, erinnert sich Terry, die Besitzerin des Hundes.

Dakota reiste mit ihren Besitzern durch Amerika, besuchte Costa Rica und bestieg die Berge. Aber vor allem liebte sie Strände. Als Dakota jung und voller Energie war, liebte sie es, im Wasser zu planschen und wie verrückt über den Strand zu hetzen. Der Strand war ihr besonderer Ort, und zu jedem Geburtstag brachten die Besitzer sie an die Küste.

Der Geburtstag der Hündin wurde im großen Stil gefeiert: die Familie verkleidete sie, bereitete einen besonderen Leckerbissen vor und fuhren an den Strand, damit Dakota sich im Sand wälzen und im Wasser schwimmen konnte.

Ihr Lächeln war die schönste Belohnung für die Besitzer. Sie teilten ihre Freude. Als Dakota 12 Jahre alt wurde, wurden Geburtstage zu einem noch wichtigeren Datum – schließlich freuten sich die Besitzer jedes Jahr, dass ihr Liebling bei ihnen blieb.

Jetzt ist Dakota eine sehr alte Hündin geworden, und sie hat nicht mehr die Kraft, wie früher am Strand entlang zu hetzen. Aber die Besitzer haben einen Weg gefunden, ihren Urlaub zu etwas Besonderem zu machen.

Sie beschlossen, die ganze Welt einzuladen, Dakotas Geburtstag mitzufeiern. Sie hängten Beifahrertür des Autos ein Schild mit der Aufschrift: “Hupen Sie für meinen 14. Geburtstag“. Und das Geburtstagskind saß auf dem Beifahrersitz – und lächelte breit.

Die Besitzer fuhren durch die Stadt und alle Autos hupten zu Ehren des Geburtstagskindes.

Dies ist der zweite Geburtstag, der auf diese Weise gefeiert wird. Auch das 13. Geburtstag von Dakota musste im Auto gefeiert werden – wegen Coronavirus-Beschränkungen. Dakota schien die ganze Aufregung, die um sie herum vorging, wirklich zu genießen. Zusammen mit den Besitzern von Dakota hoffen wir, dass sie ein weiteres glückliches Jahr und einen weiteren wunderschönen Geburtstag mit der ganzen Stadt haben wird.

Quelle: goodhouse

Das könnte Sie auch interessieren:

“Ich kann ihn nicht verlassen”: Ein besonderer Kater mit einem “besonderen Schnäuzchen” kann ohne Pflege und Aufmerksamkeit nicht leben

“Unerwartete Nachbarschaft”: die Familie traf beim Camping auf einen ungebetenen Gast, Details

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*