Die Hunde eilten in die Büsche, um dem Besitzer des Welpen zu zeigen: Das Baby braucht Hilfe

Irena Fry hatte bereits zwei Hunde, Alpha und Omega, und hatte nicht vor, einen weiteren zu haben. Aber das Schicksal hatte etwas anderes für sie im Sinn.

Eines Tages ging Irena zusammen mit ihrer Familie und ihren Haustieren auf einen Camping-Trip. Die Hunde hatten Spaß und erkundeten mit Interesse die Umgebung. Nach einiger Zeit war die Familie im Begriff, nach Hause zurückzukehren. Dann rannten Alpha und Omega plötzlich auf die Büsche zu.

Die Besitzerin konnte nicht verstehen, warum sich die Hunde so seltsam verhielten, also beschloss sie, ihnen zu folgen. Bald wurde ihr klar, was los war. Sie war berührt von dem, was sie sah. Die Haustiere führten sie zu einem tiefen Loch, in dem der tote Hund lag, und neben seinem Körper saß ein winziger Welpe, der bitterlich weinte und um Hilfe rief.

Natürlich hat die Familie der Heldin den wehrlosen kleinen Jungen nicht dort gelassen, wo ihn sein schweres Schicksal erwartete. Die Leute nahmen den Welpen aus der Grube und brachten ihn mit nach Hause.

Das Findelkind entpuppte sich als ein kleines Mädchen, noch nicht einmal zwei Monate alt. Am ersten Tag erbrach sie viel, aber zum Glück verbesserte sich ihr Zustand allmählich. Das Jungtier wurde Wolfie genannt.

Nach Angaben von Irene und ihrer Familie sind die Tiere nicht zufällig in die Grube geraten. Im Umkreis von einigen Kilometern um die Stelle gibt es keine Häuser. Es deutet darauf hin, dass jemand die Hunde absichtlich herausgenommen und sie dort ihrem Schicksal überlassen hat.

Glücklicherweise wurde der Welpe von einer freundlichen Familie gerettet. Heute lebt Wolfie ein glückliches Leben und erhält Liebe und Fürsorge von ihren Besitzern. Dank Irene ist dem kleinen Mädchen ein trauriges Schicksal erspart geblieben.

Quelle: mimimetr.me

Das könnte Sie auch interessieren:

“Ich mag es, wie sie riechen”: 31-jähriger Mann datet nur Frauen über 60, Details

Sie hatte nicht immer Hosen an: Wie Angela Merkel in ihrer Jugend aussah

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*