Alles wegen Meghan und Harry: Prinz William hat keinen Kontakt mehr zu seinem besten Freund, Details

Das unerwartete Ende einer 20-jährigen Freundschaft kam, nachdem sich ein Kumpel von Kate Middletons Ehemann mit Rebellen angefreundet hatte. Die enge Freundschaft von Prinz William mit dem Journalisten Tom Bradby hat ein unerwartetes Ende gefunden: Grund für die Trennung war Bradbys herzliches Verhältnis zu Prinz Harry und Meghan Markle.

Alles begann im Jahr 2019, als Tom nach Afrika ging und eine Dokumentation mit den dort ankommenden Sussexes drehte. Da deutete Markle unter Tränen zum ersten Mal an, dass es ihr nicht gut geht, sich ihr Leben im Palast wie ein Kampf anfühlt und Harry behauptete, dass es schon lange kein Verständnis mehr zwischen ihm und seinem Bruder gibt. 

Nun wurde bekannt, dass die 20-jährige Freundschaft zwischen Prinz William und dem ITV-Moderator beendet ist: Der Herzog konnte seinen besten Freund nie verstehen und ihm verzeihen.

Laut Quellen der Daily Mail ist William empört darüber, wie leicht sein Bruder und die Ex-Schauspielerin in ihrem Familienkonflikt, der sich nach einem so offenen Interview entwickelte, die Unterstützung seines Freundes fanden.

Die Entscheidung, sich von Kumpel Bradby zu trennen, fiel William nicht leicht, da sie seit der Universität befreundet waren, aber Toms loyale Haltung gegenüber den Rebellen überwog alles. Besonders nachdem Harry wollte, dass sich die Verwandten bei Meghan Markle entschuldigen.

Quelle: themirror.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein schwarzer Tag für Großbritannien: Der Ehemann von Elizabeth 2, Prinz Philip, hat im Alter von 99 Jahren die Welt verlassen

“‘Hör auf deine Frau”: Ein Paar, das seit 72 Jahren zusammen ist, verrät die besten Geheimnisse für eine starke Ehe

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*