Eine 24-jährige junge Frau schenkte ihrer Familie einen DNA-Test und fand heraus, dass ihr Vater nicht leiblich war

Joseph Cartellone aus Ohio, USA, hat eine Klinik verklagt, nachdem er erfahren hatte, dass er nicht biologisch mit seiner 24-jährigen Tochter verwandt ist. Im Dezember 2018 schenkte Rebecca ihren Liebsten DNA-Testkits zu Weihnachten. Die junge Frau wollte einen Stammbaum der Familie erstellen. Zwei Monate später kamen die Ergebnisse zurück.

Joseph war schockiert: Nach dem Ergebnis der Untersuchung gab es keine Spur von italienischem Blut in Rebecca. Dabei war das Mädchen zweifelsohne mit der Mutter verwandt.

Wiederholte Untersuchungen bestätigten das schockierende Ergebnis: Joseph ist nicht der biologische Vater von Rebecca.

1994 nahmen die Eltern des Mädchens die Dienste der IVF in Anspruch, weil sie auf natürlichem Wege kein Kind zeugen konnten. Rebecca wurde geboren.

“Dies ist eine schwierige Erfahrung für unsere Familie und besonders für Rebecca. Sie ist verwirrt und steht unter großem Stress”, sagt Cartellone.

Joseph vermutet, dass das Klinikpersonal die Spermien, die zur Befruchtung der Eizelle seiner Frau verwendet wurden, verwechselt hat. Im Laufe des Prozesses wurde jedoch klar, dass der Fall möglicherweise ernster ist und es sich um eine absichtliche Vertauschung und nicht um einen Unfall handelt.

Einer der Anwälte der Familie, Adam Wolf, erklärte, dass der Kreis der angeblichen biologischen Väter von Rebecca verengt auf fünf Personen, von denen einer – ein Arzt an der Klinik.

Vertreter des medizinischen Zentrums, in dem sich die Familie Cartellone 1994 einer IVF unterzog, lehnten eine Stellungnahme ab.

Die Familie und ihre Anwälte erwarten, dass ihre Klage die Situation bei IVF in den Vereinigten Staaten verändern wird. Anwälte erklären, dass jetzt die meisten Staaten nicht einmal eine Zertifizierung verlangen, um solche medizinischen Zentren zu eröffnen.

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

“Ich wurde zweimal verlassen”: Nach 15 Jahren im Waisenhaus fand Christine eine Familie

“Er brauchte so dringend Menschen bei ihm”: Wie ein Video-Fragebogen einem Teenager half, Familie zu finden

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*