Er dachte, es sei Altmetall: Ein Mann grub aus Versehen 10 Kilogramm Gold aus, Details

Ein zehn Kilogramm schweres Goldnugget wurde von einem Bergmann in Fernost bei Arbeiten an einem Bagger gefunden. Niemand hatte erwartet, dass sich das Gebiet, in dem die Artel-Bergleute arbeiteten, als so vielversprechend erweisen würde.

Obwohl sich diese Geschichte schon früher ereignete, wurde die Nachricht aus offensichtlichen Gründen erst jetzt bekannt.Nach offiziellen Angaben des regionalen Ministeriums für Naturressourcen entdeckte einer der Arbeiter zufällig 10,3 Kilogramm einheimisches Gold auf dem Gebiet des Chabarowsk-Territoriums (Rusland).

Laut der Pressemitteilung wurde das größte Nugget in der Geschichte der Region von einem Bulldozer während der Arbeiten zur Nivellierung des Geländes gefunden. Diese Tatsache wurde durch das Ministerium für Naturressourcen der Region bestätigt. Davor gehörte der Rekord einem 7,5 Kilogramm schweren Klumpen Nugget-Gold.

Der Name des glücklichen Finders des Glücks “auf der Straße” wurde nicht bekannt gegeben.

Man muss verstehen, dass das in der Mine gefundene Gold nicht der Person gehört, die es gefunden hat, sondern der Artel selbst. Nach Angaben der Geschäftsleitung war der Arbeiter jedoch nicht beleidigt und erhielt eine recht großzügige (wie sie sagten) Prämie. Hoffen wir, dass sich der Betrag als würdig erweist.

Kurioserweise hatte die Artel per Gesetz die Wahl, den einzigartigen Nugget entweder dem staatlichen Edelmetallfonds zu übergeben oder ihn einfach zu einem Goldbarren einzuschmelzen. Abgesehen vom Vorhandensein des Edelmetalls selbst, haben die Nuggets einen Sammlerwert und sind mehr wert. Doch während der Arbeiten fuhr ein Bulldozer darüber und spaltete es in Stücke.

In diesem Fall ist es für die Sammlung nicht mehr so interessant. Außerdem sieht das Metallstück wie ein 23 x 18 cm großer Felsbrocken aus, wobei Steine mit ungewöhnlicher Form geschätzt werden. Daher ist die Entscheidung des Künstlers, es zu Barren einzuschmelzen, vernünftig.

Übrigens ist es nicht sehr häufig, große Nuggets zu finden. Es gibt einen bekannten Fall, als 2016 ein Bergmann in Australien in einer bereits erschöpften Mine einen 4,1 kg schweren Barren fand, den er “Friday Joy” nannte. Dann wurde das Bild des Bergmanns und des Goldes von vielen Medien abgedeckt, aber in Russland wird der Abbau des gelben Metalls “hinter verschlossenen Türen” betrieben.

Quelle: businessman.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Alles mit eigenen Händen: Eine Mutter von zwei Kindern verwandelte ein verlassenes Haus in einen märchenhaften Ort

Der Bauer stolperte über die Höhle und schaute hinein: Fünf Minuten später rannte er ins Haus, um seinen Fund zu melden

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*