Zwei Brüder kauften ein Haus auf einer Mülldeponie und verwandelten es in eine moderne Villa

Heute werden wir Ihnen eine Geschichte über zwei Brüder aus Australien erzählen. Auf ihrem Weg zur Arbeit fuhren Rob und Andrew Gray oft an einem alten Haus vorbei. Vor dem Hintergrund der neuen und hellen Gebäude, für die Brisbane berühmt war, wirkte dieses verfallene Herrenhaus hässlich. Es war, als hätte der Wind es zufällig aus einem schrecklichen Märchen hineingeweht.

Es war in der Gegend als “Königreich der Hamsterer” bekannt, denn es war voll mit Zeug. Was nicht da war! Von alten Angelgeräten bis hin zu einem kaputten Radio. Viele der Gegenstände schienen älter zu sein als die Stadt selbst.

Die örtlichen Behörden hatten das Haus ohne viel Hoffnung zum Verkauf angeboten. Wer möchte schon in einem Haus leben, in dem Ratten unter dem Boden und Vögel auf dem Dachboden nisten? Aber die Grey-Brüder wurden von der Villa angezogen. Nicht so sehr das Gebäude selbst, sondern seine Lage. Das alte Herrenhaus störte die harmonische Landschaft eines ziemlich gehobenen Viertels im Herzen von Brisbane.

Außerdem verlangten sie sehr wenig für das Haus. Es war ein lächerlicher Preis für ein solches Gebiet. Nach einiger Überlegung kauften die Brüder das Haus. Jetzt waren sie die Besitzer einer Villa mit vier Schlafzimmern und drei Bädern. Die Gesamtgrundfläche des Hauses betrug 430 Meter.

Es war nicht das erste Mal, dass die Greys eine Ruine in einen Schokoriegel verwandelten. Vor zehn Jahren haben sie sogar eine Firma gegründet, die alte Ruinen aufkauft und zu ganz anständigen Villen renoviert. Aber das “Reich des Hortens” ist für sie zu einer ernsthaften Herausforderung geworden.

Die einst geräumigen und komfortablen Zimmer waren mit Bergen von Gerümpel übersät. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zu zwei Monate, bevor die Renovierung begann. Zwölfmal mussten sie einen LKW mieten, um den Müll zu entfernen. Und der unangenehme Geruch, eine Mischung aus Fäulnis und Schimmel, blieb noch drei Monate lang in den Räumen.

Dann war es an der Zeit, die alten Verkleidungen und Böden loszuwerden. Erst als die Wände bis auf die Rahmen abgetragen waren, verflog der Gestank. Die Brüder verstanden, dass der einfachste Weg, das Gebäude in Ordnung zu bringen, darin bestand, es einfach abzureißen. Und um an seiner Stelle ein schönes neues Haus zu bauen.

Die Reparaturarbeiten dauerten ein halbes Jahr. Die Brüder schafften es ziemlich schnell, wenn man den Umfang der Arbeit bedenkt. Anstelle eines baufälligen Hauses steht nun eine moderne Villa mit schönen hellen Räumen. Für dieses Haus wählten die Brüder einen minimalistischen Stil.

Die Wände sind weiß gestrichen. Der alte Holzfußboden wurde durch hochwertiges Laminat ersetzt. Besondere Aufmerksamkeit wurde den Möbeln gewidmet. Die Brüder kauften nur die teuersten Stücke. So sind zum Beispiel die Küchenschränke aus Eukalyptusfurnier und die Arbeitsplatten aus Marmor gefertigt.

Ein besonderer Bonus für die zukünftigen Besitzer war die Sommerterrasse mit Swimmingpool und schönem Blick über die Stadt. Die Brüder bauten es auf der Innenseite, wo das Grundstück leicht abschüssig war.

Sie bauten auch ein spezielles Haus mit drei zusätzlichen Schlafzimmern. Das Herrenhaus war nun sogar der königlichen Familie würdig.

Es bekam tolle Rezensionen. Die Leute waren erstaunt, was sie aus der alten Ruine gemacht hatten. Viele Leute wollten die renovierte Villa kaufen.

Natürlich mussten Robert und Andrew eine große Summe Geld investieren. Aber die Ergebnisse übertrafen die Erwartungen. Angeblich verhandelt nun eine berühmte australische Schauspielerin über den Kauf des Hauses. Insider nennen ihren Namen nicht, berichten aber, dass sie von der Metamorphose des Hauses begeistert ist.

Zumal es auch ein historisches Gebäude ist. Die Einheimischen erzählen sich sogar Legenden darüber. Man sagt, dass hier vor langer Zeit ein reicher Kaufmann lebte, der seine Familie aus England mitbrachte. Doch dann geschah ein Unglück und nun zündet in der Nacht zum 31. Juli – dem Jahrestag des Tages, an dem das Handelsschiff vor der hiesigen Küste ankerte – jemand eine Kerze im Fenster im zweiten Stock an. Aber, so lachen die Grey Brothers, hier gibt es keine Geister.

Um das alte Haus ranken sich immer wieder gruselige Geschichten”, sagt Rob. – Aber das liegt jetzt alles hinter uns. Unsere Villa beginnt ein neues Leben.

Quelle: ostrnum.com

Das könnteSie auch interessieren:

Eine obdachlose Mutter und ihr Sohn sind der menschlichen Güter beraubt, finden aber in jedem Moment Freude

Pfauenfedern und Goldmünzen: Wie die teuersten Kleider der Welt aussehen

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*