“Talent vom Schriftsteller“: Der Welpe beschloss, mit einem Tintenstift zu spielen und bemalte den ganzen Boden

Blaue Tinte von einem Kugelschreiber färbte die sechs Monate alten Brandys Pfoten. Die Besitzerin Angela Irving entdeckte die Spur. In dem Video zeigt Frau Irving die Spur von blauen Pfotenabdrücken, die das Sofa und den Boden bedecken.

Die Kamera schwenkt dann hoch und zeigt den Brandy, der geduldig am anderen Ende des Raums wartet. Als er merkt, dass er erwischt wurde, sprintet der schuldige Welpe schnell aus der Kamera. Angela zeigt dann ein Schlafzimmer, in dem Brandys Pfotenabdrücke neben dem Bett den Boden bedecken. Ein unschuldig aussehender Brandy legt seinen Kopf auf den Boden, perfekt im Einklang mit dem Durcheinander, das er verursacht hat.

Angela sagte: „Brandy ist sehr bedürftig, also versuche ich ihm im Moment etwas Platz zu geben. Ich ging ein bisschen draus, und sofort rannte er in die Küche, stieg auf den Tisch, steckte seinen Kopf in meine Handtasche und holte einen Kugelschreiber heraus. Er kaute daran und die Tinte ging überall hin. Sie war im Schlafzimmer, in der Küche – Tinte war überall. Ich hatte keine Ahnung, dass Tinte so weit geht!“

Die farbigen Pfotenabdrücke des Hundes bedeckten nicht nur den Küchenboden von Frau Irving, sie befleckten auch ihr Sofa – und sind unglaublich schwer zu reinigen. “Die Küche war einfach, aber das Sofa sieht aus, als wäre es angegriffen worden”, sagte sie. Am schwierigsten zu reinigen war jedoch Brandy selbst. Sie hat ihn erst seit sechs Monaten, aber Brandy hat bereits den Ruf, Unheil zu stiften.

„Meine 19-jährige Tochter, die im Süden lebt, nennt ihn Ginger Nut, weil er so verrückt ist. Sie ruft immer an und fragt, was er jetzt getan hat“, sagte Frau Irving. Trotz der Zerstörung ist sie alles andere als wütend auf ihren teuflischen Hund. Frau Irving fügte hinzu: „Es ist, was es ist. Es gehört zum Besitz eines Hundes dazu. Er ist wie ein Kleinkind, er lernt nur. Für ihn war es ein fantastischer Spaß.“

 

Quelle: dailymail.co.uk

 

Folgende Artikel werden Sie auch interessant finden:

“Neuer Trend”: Besitzer fotografieren kleine Hunde auf großen Pilzen

Ein Hund aus einem Tierheim wollte so sehr einen Besitzer finden, dass er jedem, der am Käfig vorbeikam, die Pfote entgegenstreckte

“Beweglichkeit und Wachsamkeit”: Der Vogel schaffte es auf wundersame Weise, zum Abendessen eines hungrigen Leoparden nicht zu werden

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*