Damit er nicht leer ist: Wie zwei Brüder einen alten Turm in eine gemütliche Wohnung verwandelten

Sven und Lennart de Jong verbrachten ihre gesamte Kindheit in Südholland. Viele ihrer Spiele fanden auf dem alten Wasserturm statt. Und wie glücklich war die Familie de Jong, als sie den Turm in der Stadt Nieuw Lekkerland kaufte.

Das Gebäude erschien im Jahr 1915. Es war gut erhalten und wurde für die stolze Summe von 200.000 Euro verkauft, weshalb die Jungs es geschafft haben, es in ein echtes fünfstöckiges Haus zu verwandeln.

Sie zogen mit ihren Familien dorthin: Die Ehefrauen von Sven und Lennart unterstützten die ungewöhnliche Idee.

Es stimmt, es hat lange gedauert, das Haus zu bauen. Die gesamten Reparaturarbeiten dauerten fast zehn Jahre, aber im Jahr 2020 waren die Männer mit den Arbeiten fertig.

Der Aufwand hat sich gelohnt: Das de Jong-Haus wurde Anwärter auf den prestigeträchtigen niederländischen Preis für Architektur.

Im Inneren verbindet der Turm industrielles Design mit einer Art rustikaler Gemütlichkeit. Der skandinavische Minimalismus macht den Raum unglaublich gemütlich.

Und große Panoramafenster tragen dazu bei, dass es natürlich beleuchtet ist.

Die Brüder haben die Etagen richtig aufgeteilt: zwei pro Familie und eine gemeinschaftlich. Jetzt wohnen sie nicht nur in dem geräumigen Traumhaus, sondern sind auch zu Recht stolz darauf. Immerhin gilt das Haus von Sven und Lennart de Jong als eines der schönsten in den Niederlanden.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Haus sieht von außen seltsam aus, aber das Innere ist faszinierend

Sie wohnte in der Garage ihrer Schwester, aß von 20 Euro im Monat: Eine Frau erzählt, wie sie es schaffte, in 2 Jahren ein Haus zu kaufen

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*