Tierheim-Hündin „Baby“ wartet 7 Jahre lang im Zwinger: Nun wurde sie adoptiert

Jedes Tier im Tierheim hofft darauf, eines Tages jemanden zu finden, der sie adoptiert und ihnen ein liebevolles Zuhause schenkt. Doch es ist nie klar, wie lange es dauern kann, bis ein Tier adoptiert wird – manche warten Monate, gar Jahre bis zu ihrem Happy End.

So erging es auch einer Tierheim-Hündin, die beinahe ihr ganzes Leben bisher damit verbracht hatte, von diesem einen Tag zu träumen. Nun ist das lange Warten auf eine eigene Familie endlich vorbei.

poster
Hündin „Baby Girl“ kam bereits 2014 in das Tierheim der Organisation Winnie Berry Humane Society im US-Bundesstaat Texas.

Damals dachte niemand daran, dass das Heim und ihr Zwinger dort ihre Heimat für die nächsten sieben Jahre werden würde.

 

Quelle: Winnie Berry Humane Society of Angelina County


Über die Jahre mauserte sich Baby zu dem Tier, das am längsten im Tierheim lebt. Trotz all der Bemühungen der Organisation, für sie ein Zuhause zu finden, kam nie eine passende Gelegenheit auf.

Die Hündin brauchte ein Zuhause mit besonderen Anforderungen: keine Kinder oder Katzen. Dies schmälerte ihre Chancen auf eine Adoptionsanfrage ungemein, obwohl Baby sehr viel Liebe übrig hatte und alle Pfleger*innen nie aufgaben, dass dort draußen das perfekte Zuhause auf sie wartet.

Sie war immer liebevolle. Sie liebte all unsere Mitarbeiter. Sie will einfach nur kuscheln, spielen und lieben, die ganze Zeit“, erklärt Elizabeth Burns von dem Tierheim, in dem Baby lebte, gegenüber lokalen Medien.

Quelle: Winnie Berry Humane Society of Angelina County


In der Zeit im Tierheim ist die Hündin aus einer jungen Gefährtin zu einer älteren Hundedame gereift und ist mittlerweile zwölf Jahre alt. Trotzdem ist sie noch immer sehr aktiv und verspielt.

Vor wenigen Tagen kam dann die erlösende Begegnung: Baby traf auf Monica und Mark Deaton, die direkt beim ersten Treffen im Tierheim eine enge Verbindung zu dem Hund aufbauten.

„Sie erinnerte mich an unsere alte Hündin, die im Alter von 17 verstorben war“, erklärte Monica.

„Wenn man in ihre Augen sieht, kann man nicht verstehen, wieso sie hier so lange schon ist. Nur durch das Ansehen, wusste ich sofort, dass sie in unsere Familie passt.

Ihre Personalität und alles an ihr ließ mich denken: Ja. Sie kommt nach Hause.“

 

Quelle: Winnie Berry Humane Society of Angelina County


Nach 2.326 Tagen hat die jahrelange Tierheim-Hündin nun endlich ihr Zuhause gefunden.

Ihre neue Familie erklärt nun, dass sich Baby sehr gut an die neue Umgebung gewöhnt hat, nicht aggressiv ist und gut mit anderen Hunden auskommt.

„Wenn sie glücklich ist, spielt sie mit ihnen und verhält sich wie ein Welpe. Dann rollt sie sich zusammen, wie eine alte gemütliche Dame, das ist sehr süß.“

Für das Tierheim ist es nicht nur eine große Freude, endlich ein Zuhause für die Vierbeinerin gefunden zu haben, sondern sie wird nach all der Zeit natürlich auch fehlen, erklärt Elizabeth Burns:

„Baby Girl war einfach eine wundervolle Hündin hier und wir werden sie sehr vermissen.“

Das Schicksal der Hündin zeigt uns wieder, dass es nie zu spät dafür ist, sein Glück zu finden.

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*