Kaffee, Mascara und ein paar andere Dinge, mit den man Reisenden an Bord nicht zulässt

Im Urlaub können nur wenige davon ausgehen, dass es auch bei normalem Kaffee zu Streitigkeiten mit einem Flughafenangestellten kommen kann. Die Listen der Dinge, die in verschiedenen Ländern erlaubt sind, sind jedoch ziemlich lang und variabel. Heute haben wir beschlossen, Ihnen zu erzählen, mit welchen Gegenständn, man möglicherweise an Bord nicht kommen darf.

Pulverkaffee

Eine der ungewöhnlichen Regeln für den Transport einiger Produkte gilt in den Vereinigten Staaten. Tatsache ist, dass während eines Urlaubs in Amerika und der Entscheidung, dort Kaffee als Souvenir oder gewöhnliches Geschenk zu kaufen, zu beachten ist, dass das Gewicht für den Transport in der Kabine 350 Gramm nicht überschreiten darf.

Darüber hinaus gilt diese Regel für alle pulverförmigen Waren, die man transportieren will.

Korkenzieher

Wenn Sie in verschiedene Länder fliegen, ist es besser, diesen Küchenartikel zu Hause zu lassen. Es stellt sich heraus, dass nach den Ergebnissen einer der Umfragen russische Touristen in 40% der Fälle einen Korkenzieher mitnehmen, insbesondere wenn sie nach Frankreich oder Großbritannien fliegen. Doch dieser Gegenstand wird wie alle Stich- und Schneidegegenstände meistens einfach bei Inspektionen weggenommen.

Mascara und andere flüssige Kosmetika

Dieser Punkt sollte unabhängig von Ihrem Bestimmungsort berücksichtigt werden, da Mascara, Foundation und andere flüssige Kosmetika als Flüssigkeit gelten. Achten Sie beim Packen Ihrer Koffer und beim Auswählen von Gegenständen für das Handgepäck auf die zulässige Menge an Flüssigkeiten für den Transport, da flüssiger Glitzer, Schatten und andere ähnliche Kosmetika die zulässige Grenze nicht überschreiten sollten.

Produkte mit starkem Geruch

Meistens gilt diese Regel für heiße und exotische Länder, aus denen Touristen versuchen, lokale Köstlichkeiten nach Hause zu bringen. Einige der Früchte, Beeren und Gemüse haben jedoch möglicherweise nicht das angenehmste Aroma, von dem andere Passagiere möglicherweise sogar in Ohnmacht fallen können. Um anderen keine Unannehmlichkeiten zu bereiten, fügen viele Fluglinien ihren Listen verbotener Produkte.

Quelle: travelask

Das könnte Sie auch interessieren:

“Es sieht toll aus”: Frau hat ein Wohnmobil in eine gemütliche Wohnstatt umgebaut

Ein kleines Mädchen teilt das Essen mit einem Obdachlosen: die freundliche Tat hat sein Leben verändert

 

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*