Eine Frau hat zwanzig Jahre lang nicht gearbeitet, erhält Sozialgeld, macht aber Angela Merkel für ihr schweres Leben verantwortlich

Leonie, 60, ist mit ihrem 38-jährigen Ehemann Sven und ihrer 18-jährigen Enkelin Claudia, die Hartz-IV-Leistungen erhält, vor kurzem aus Sachsen nach Salzgitter gezogen, wo Claudia rechtliche Probleme hatte.

In Salzgitter wollte die Familie einen Neuanfang wagen. Aber auch hier scheint es nicht zum Besten zu stehen. Auf der einen Seite gibt es keine Arbeitsplätze, auf der anderen Seite sind die Behörden daran schuld. Leoni hat seit etwa 20 Jahren nicht mehr gearbeitet und glaubt, dass Merkel an allen Problemen schuld ist.

Nur Claudia arbeitet in der Familie – sie arbeitet die 30 Stunden Geldstrafe ab, die sie wegen einer Schlägerei bekommen hat. Und genau während der Dreharbeiten wurde dem Mädchen ein Bescheid der Polizei wegen des Verdachts der Geldwäsche ausgehändigt. Claudia droht eine Gefängnisstrafe. Ob sie wirklich ins Gefängnis geht oder nicht, ist noch unbekannt.

Quelle: germania.one

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Kätzchen, das vier Tage später als seine Geschwister geboren wurde, hängt sehr an seiner Mami

Ein Hund rettete seinem Besitzer das Leben, nachdem er ihn 24 Stunden lang in bitterer Kälte warmgehalten hat

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*