"Die Macht der Liebe": Wie streunende Hunde vor und nach ihrer Rettung aussehen

Die meisten von uns würden an einem schmutzigen, kränklichen Hund auf der Straße vorbeigehen. Doch hinter dieser flauschigen Haarmasse verbirgt sich ein Wesen, das sich nach einem warmen Zuhause und einem freundlichen Besitzer sehnt. Das ist es, was ein paar Monate Liebe und Pflege aus ihm machen können.

Die Rettung eines Hundes wird nicht die Welt verändern, aber für diesen einen Hund die ganze Welt – das ist das Prinzip, dem jeder Tierretter folgt. Einer von ihnen ist ein 26-jähriger Chilene, David Fernandez. Er betrachtet es als seine Lebensaufgabe, Tieren zu helfen.

Wenn er an Ort und Stelle geht, findet er oft “Etwas”, das mit Krätze, Wunden und Verwicklungen bedeckt ist. Einige seiner Schützlinge sind in einem so beklagenswerten Zustand, dass sich Passanten nicht einmal trauen, sie anzufassen. Er bringt die armen Tiere in die Tierklinik und hilft ihnen später, ein Zuhause und eine liebevolle Familie zu finden.

In Chiles- Hauptstadt Santiago, wo David arbeitet, gibt es eine erschreckend hohe Zahl an streunenden Hunden. Und obwohl die Bewohner die Tiere im Allgemeinen mit Mitgefühl behandeln und versuchen, sie zu füttern und ihnen beim Überleben zu helfen, spricht die wachsende Population von ausrangierten Hunden für ernste Probleme in der Gesellschaft.

Im Straßenleben leben die Hunde unter schrecklichen Bedingungen und ziehen sich Infektionen und Parasiten zu.
57 % der Chilenen glauben, dass die einzige Möglichkeit, die Zahl der streunenden Hunde zu reduzieren, darin besteht, sie einzufangen und einzuschläfern. Dennoch versuchen die Behörden, die Zahl zu kontrollieren, indem sie die Geburtenrate begrenzen – große Summen werden aus dem städtischen Haushalt für die Kastration von Hunden bereitgestellt.

Vor kurzem hat das Land ein Gesetz verabschiedet, das Strafen für einen Besitzer vorsieht, der ein Haustier auf die Straße wirft. Um die Situation zu kontrollieren, soll jedem Haustier ein Mikrochip implantiert werden. Bislang sind diese Maßnahmen jedoch nicht sehr effektiv, und David und seine Kollegen haben noch viel Arbeit vor sich.

Um zu zeigen, wer sich hinter den gequälten, mit Schmutz und Schorf bedeckten Kreaturen verbirgt, postet David auf sozialen Medien Fotos von streunenden Hunden vor und nach ihrer Rettung. So haben sich seine Schützlinge nach ein paar Monaten der Pflege und Liebe verwandelt:

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Pferd fing langsam an, zu sinken, und die Frau verstand, dass sie ihm nicht helfen kann: sie umarmte das Tier und blieb einfach bei ihm

” Erdschiffe”: wie Wohnhäuser aus Dosen und Reifen aussehen

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*