Der Hund aus dem Tierheim rettete den Mann vor Depressionen und der Besitzer konnte dem Tier mit einer freundlichen Tat danken

In einem schwierigen Moment des Lebens war der Hund neben dem Mann und half ihm. Und als das Tier Hilfe brauchte, war er zu allem für ihn bereit.

Justin Scott aus Kalifornien arbeitet mit seiner Frau Sara in einem Krankenwagen. Eines Tages erhielt ein Mann einen Anruf und stellte fest, dass er seinen besten Freund verloren hatte.

Screenshot: Facebook / Justin Scott

Der Verlust eines Freundes ist eine große Traurigkeit für jeden Menschen. Justin konnte sich nicht mit dem Tod seines Freundes abfinden. Allmählich wurde er depressiv und irgendwann wurde ihm klar, dass er Hilfe brauchte.

Der Mann beschloss, einen Hund zu adoptieren. Justin und Sarah gingen durch alle örtlichen Tierheime und unterhielten sich mit Hunderten von Hunden, bis sie versehentlich auf dem Parkplatz auf einen niedlichen Hund Shelby stießen. In dem Moment, als der lustige Hund Justin ansah, wurde dem Mann klar, dass er einen echten Freund gefunden hatte.

Der Hund half dem Mann, zum normalen Leben zurückzukehren und wurde ein unersetzlicher Teil der Familie. Shelby begleitete den Besitzer überall und war immer bei ihm. Als die Familie in den Bergen zelten ging, nahmen sie Shelby mit.

Alle waren gut gelaunt, aber als sie am Ort ankamen, hatte Shelby Angst vor etwas und rannte plötzlich in den Wald. Justin kannte diese Gegend gut – undurchdringliche Wälder, Hänge und Klippen. Der Mann beschloss, nach einem Haustier zu suchen, damit ihr nichts Schlimmes passieren würde.

Bis spät in die Nacht wanderte er durch den Wald und rief den Namen des Hundes, doch dann musste er ins Lager zurückkehren. Shelby kehrte nie zurück. Justin wusste, dass es Raubtiere im Wald gab und beschloss am Morgen, weiter zu suchen.

Der Hund war nirgends zu finden. 13 Tage sind vergangen. Er wusste nicht einmal, ob sie am Leben war. “Wir werden dich zurückbringen! Wir werden niemals aufgeben! Ich habe dich einmal gerettet und ich werde dich wieder retten”, schrieb der Mann.

Das Paar bat eine Organisation um Hilfe, die sich mit der Suche nach vermissten Tieren befasste. Einen Tag später erhielten sie die ersten wichtigen Informationen: Jemand bemerkte Shelby ganz in der Nähe des Hauses. Das Paar hat den Hund gefunden! Shelby war gesund und munter, nur ein wenig dünner und schmutzig.

Bald wurde der Hund nach Hause zurückgebracht. Das lang erwartete Treffen erwies sich als sehr berührend – niemand konnte die Tränen zurückhalten. Die Familie suchte 28 Tage lang nach einem Haustier.

Shelby geht es jetzt gut. Und Justin dankt dem Schicksal für diesen wunderbaren Freund.

Quelle: facebook.com, goodhouse.ru

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Familie verlor den Hund während des Umzugs, das Haustier lebte 4 Jahre auf der Straße, bevor die Besitzer ihn fanden

Der Junge fand auf der Straße einen Welpen in einem Karton, der vor Kälte zitterte, mit einer kurzen Notiz darin

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*