Mütterliche Fürsorge: Die Hündin adoptierte das erschöpfte Robbenbaby und ersetzte seine Mutter, bis es sich erholt hatte

Nicht nur Menschen, sondern auch Tiere können retten und helfen. Am Baikalsee half der Hund dem Robbenbaby und entschied, dass es sich um einen Welpen handelte.

Menschen, die als Meteorologen arbeiten und am Baikalsee leben, fanden ein kleines Robbenbaby, der bereits erschöpft war und sich praktisch nicht bewegte. Ein Hund namens Nika kam ebenfalls zur Rettung.

Foto: laykni.com

Die Leute denken, dass sie das Baby für einen Welpen hielt, sie fing an, ihn zu lecken und auf ihn aufzupassen. Viel Zuneigung und Liebe vom Tier gaben ihre Ergebnisse und das Baby begann sich zu erholen.

Um das Baby schneller zu erholen, begannen die Leute, es mit Fisch zu füttern. Es stellte sich heraus, dass Robben von Natur aus in Wasser fressen, sodass das Baby in ein Bad gelegt wurde.

Foto: laykni.com

Gleichzeitig ließ Nika dem Baby keinen Schritt. Nach einer Weile konnte das Tier aus dem Bad rauszukommen und kroch zu Nika. Umka, so hieß das Baby, wurde auf die Steine ​​gelegt, um sich tagsüber in der Sonne zu sonnen, und kehrte zum Füttern ins Bad zurück.

Foto: laykni.com

Am Abend beschlossen die Menschen, Umka nach Baikal zurückzukehren, das Tier schwamm einen halben Kilometer ab, kehrte aber zurück. Zuerst wollte Umka die Menschen nicht verlassen. Als am dritten Tag das Baby wieder ans Ufer gebracht wurde, schwamm er völlig weg.

Foto: laykni.com

Er wollte nirgendwo schwimmen, obwohl er frei war. Ich habe ihn sogar ein wenig geschubst, damit er schwimmen kann, weil er es so sehr mag. Umka schwamm, tauchte nicht so oft und verschwand bald aus dem Blickfeld. Vielleicht traf er jemanden von seinen Verwandten. Er ist nicht zu uns zurückgekehrt …”, sagten die Leute.

Foto: laykni.com

Nika war traurig, fand aber bald neue Freunde – Hausziegen, um die sie sich jetzt kümmert. Sie sind bei ihr völlig sicher.

Quelle: youtube.com, laykni.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Taucher zeigten Eisfische: das einzige Tier mit transparentem Blut auf der Welt

Großes Treffen: Ein Junge fütterte Fische am Pier und ein 3 Meter langer Rochen schwam zu ihm

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*