Eine Frau kaufte vier alte Container und verwandelte Schrott in ein Designerhaus

Das Geld, um zumindest eine Einzimmerwohnung in Quebec zu kaufen, reichte Claudie Dubel nicht. Die Frau entschied sich zu einem ziemlich mutigen Schritt, für den sie von vielen Bekannten kritisiert wurde: Sie investierte das ganze Geld in 4 alte Container und schaffte es, aus nutzlosem Schrott ein Designerhaus zu machen.

Natürlich war Claudie die Aufgabe, die vor ihr lag, schon klar, bevor sie dieses Unterfangen begann. Die Frau arbeitet als Generalunternehmerin für eine Baufirma, sie hat einen Abschluss als Architektin und kennt sich im Bauwesen gut aus.

Sie kaufte vier Container am Hafen für so gut wie nichts. Sie beschloss, ein zweistöckiges Haus daraus zu machen – zwei Container für das Erdgeschoss und zwei für den ersten Stock. Das Metall wurde außen mit natürlichem Kiefernfurnier und innen mit heller Farbe verkleidet.

Die Frau nahm die gesamte Verkabelung nach draußen und versteckte sie unter der Bekleidung, wodurch sie Platz im Haus sparen konnte. Im ersten Stock hat Claudie das Wohnzimmer und die Küche sowie ein Badezimmer eingerichtet.

Eine Wendeltreppe führt in den ersten Stock, hinter dem sich das Hauptschlafzimmer öffnet.

Die Frau baute sich schließlich ein ganzes Haus für eine relativ (bei den Wohnungspreisen in Kanadas Hauptstadt) geringe Summe.

Quelle: trendymen.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Die alte Dame hatte keine Ahnung, welches “Kätzchen” sie von der Straße abgeholt hatte: ein Raubtier war zufällig in der Nähe und rettete sie

Der Besitzer beschloss herauszufinden, warum sein Hund jeden Tag in den Wald lief: Ein Freund wartete dort auf ihn

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*