Ein kleiner Junge war mit dem Fahrrad unterwegs und bemerkte das Hühnchen nicht: Er flehte die Ärzte an, es zu retten

Ein verängstigter sechsjähriger Junge brachte weinend ein Hühnchen ins Krankenhaus, das er versehentlich mit dem Fahrrad angefahren hatte.

Die Geschichte spielt in Sairanga, Mizoram, Indien. Der sechsjährige Derek Lalhanhima war mit seinem Fahrrad im Hinterhof seines Hauses unterwegs, als er versehentlich das Hühnchen eines Nachbarn anfuhr. Das erschütterte Kleinkind schnappte sich den Vogel und eilte ins nächste Krankenhaus.

Der Junge wusste nicht, dass das Küken bereits tot war. Er hielt den Ärzten einen 10-Rupien-Schein hin und flehte sie an, das Küken zu retten. Die Eltern erklärten Derek später, dass das Küken gestorben war und die Ärzte nichts mehr tun konnten.

“Er war immer ein ziemlich einzigartiges Kind”, sagte Dereks Vater.

Ein Augenzeuge des Vorfalls postete auf Facebook ein Bild eines verstörten Kleinkindes, das in der einen Hand ein Huhn und in der anderen Hand Geld hält. Der Beitrag berührte die Nutzer und sammelte über 138.000 Likes und 94.000 Reposts.

“Ich lache und weine gleichzeitig”, schrieb Sanga Says, die das Bild auf Facebook postete.

Die Geschichte ging schnell in der Stadt viral, und die Schulleitung beschloss, das Kind für seine Reaktionsfähigkeit und Freundlichkeit zu belohnen. Dem Jungen wurden feierlich ein Diplom und Blumen überreicht.

Die Nutzer unterstützten die Entscheidung der Schule und freuten sich für Derek.

“Das ist ein gutes Beispiel für Leute, die Tiere mit ihren Autos überfahren und aussetzen”, sagte Antonio Fernandez.

“Mit dieser Einstellung wird er ein verantwortungsvoller Mensch und wahrscheinlich ein guter Arzt!” – Bunterng Soonthorn glaubt.

Quelle: epochtimes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Echte Mutter: Eine Hündin adoptierte ein Wildschweinbaby, Details

Vier Jahre auf der Suche nach einer vermissten Hündin: Wie sie sich verändert hat

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*