Oma mochte den Hund nicht, aber als er ihr das Leben rettete, änderte sie ihre Meinung

Eine Amerikanerin sammelte einen Welpen auf der Straße auf und nahm ihn bei sich auf, nachdem sie den Köter in einer Tierklinik behandelt hatte.

Annabell Camp konnte ihre Großmutter gerade noch davon überzeugen, das Tier bei sich aufzunehmen, bis eine andere Familie für den Welpen gefunden werden konnte. Doch die Zeit verging und niemand war bereit, den Hund aufzunehmen. Deshalb wurde er Mason genannt.

Die Frau  schaffte es, sich gegenüber ihrer Großmutter für ihr Recht auf den Hund einzusetzen, und Mason blieb in ihrem Haus. Die Großmutter verbot dem Hund, in den Hausflur zu gehen und in ihrem Zimmer zu erscheinen. Ansonsten hat sich Mason gut eingelebt und schnell erholt.

Mitten in der Nacht wachte Annabell durch das laute Bellen von Mason auf, der über ihr stand. Es war nicht typisch für ihn, aber jetzt bellte der Hund und ließ sie wissen, dass mit der Oma etwas nicht stimmte.

Mason. Quelle: YouTube Screenshot

Die Großmutter war aufgrund eines Herzleidens, das manchmal stehen blieb, bewusstlos. Annabelle leistete Erste Hilfe, und Oma atmete wieder. Nun liebt die ältere Frau den Hund sehr.

Quelle: epochtimes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Brave Menschen : Landwirte in den USA lassen wegen strengem Frost Kühe, Schafe und Gänse ins Haus

Anja Kallenbach, 33, gewann Miss Germany, Details

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*