Ein kleiner Fuchs kam zu Menschen, um Hilfe zu bekommen, und das Treffen war für alle schicksalhaft

Wilde Tiere versuchen, weit weg von Menschen zu leben.
Sie verstecken sich in den Wäldern, leben unter ihren üblichen Bedingungen und kommen nicht zu ihren zweibeinigen Freunden.

Aber dieser kleine Fuchs brauchte dringend Hilfe – er war von einem Raubtier angefallen worden, hatte sich gegen seine Familie gewehrt und war ganz zerbissen und blutig, aber er überlebte! Er kam zu Menschen, und eine freundliche Tierärztin nahm ihn mit zu sich nach Hause!

Sie versorgte seine Wunden, wärmte ihn auf, fütterte ihn und pflegte ihn. Am ersten Tag wollte der kleine Fuchs nicht aus seinem Käfig kommen.

Doch dann erkannte der kleine Fuchs, dass ihm nichts passieren würde, und begann zur Besinnung zu kommen. Dann wurde der Fuchs in einen speziellen Zwinger gebracht – Mitarbeiter der Einrichtung helfen den Wildtieren, danach entlassen sie sie wieder in die freie Wildbahn. Schauen Sie zu:

Quelle: okayno.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Dem Architekten gelang es, eine alte Zementfabrik in ein schönes Haus zu verwandeln: Wie es innen aussieht

Eltern eines zweijährigen Mädchens hatten keine Angst, einen erwachsenen Dobermann zu adoptieren: der dankbare Hund rettete später ihre Tochter

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*