Liebevolle Mutter: Eine Bärenmutti entschied sich, zu den Menschen zu gehen, um ihre Babys zu retten

In vielen Märchen und Geschichten werden Bären als recht freundliche und harmlose Tiere dargestellt, aber in Wirklichkeit ist das nicht so.

Ein Bärenweibchen, das ein Kind geboren hat, muss sich vor dem Bärenmännchen verstecken, das von dem Bedürfnis nach Nahrung besessen ist. Obwohl die Ernährung der Bären reich an pflanzlichen und tierischen Produkten ist, ist der Hunger manchmal ein großes Problem.

Ein Beispiel für die starke Bindung einer Mutter an ihre Jungen ist eine Bärin mit dem Spitznamen Bera. Das in Alaska geborene Tier entschied sich, bei den Menschen Schutz zu suchen, um ihren Nachwuchs vor den eigenen Verwandten zu schützen.

Als Bera und ihre Jungen ins Camp kamen, waren die Camper erschrocken, aber sie merkten bald, dass von dem Bärenjungen keine Gefahr ausging. Sie aß nur eine Menge Essen zusammen mit ihren Kindern und ging zurück in den Wald.

Quelle: mimimetr.me

Das könnte Sie auch interessieren:

Die beste Babysitter: Ein Schäferhund kümmert sich um verwaiste Rehkitzbabys, die seine Besitzerin findet

Die Besitzerin ließ den Kater allein im Haus: Er weinte, als er ihre Stimme hörte

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*