Ein großer Alligator versuchte, einen Hund ins Wasser zu zerren: Der Besitzer stellte sich ohne Angst dem Hund zur Seite, um ihn zu schützen

Trent Tuedale, ein Bewohner der amerikanischen Stadt Wesley Chapel, ging Anfang Juni letzten Jahres auf seiner Farm spazieren, als ein Alligator aus dem Sumpf tauchte und sich seinen sechsjährigen Hund Loki schnappte. Er begann, den Hund an seiner Pfote ins Wasser zu ziehen. Trent versuchte, den Hund an seinem Halsband herauszuziehen, aber das Raubtier wollte nicht aufgeben.

Dann entschied sich der Mann zu einem verzweifelten Schritt. Er trat ins Wasser und begann, dem Alligator auf den Kopf zu schlagen. Bald zog sich das Raubtier zurück und ließ den verletzten Loki am Ufer zurück. Die Pfote des Hundes war schwer verletzt und musste notoperiert werden.

“Lokis Knochen ragten heraus, – erinnerte sich Trent mit Schrecken. – Die Pfote hing an einem Stück Haut. Die Ärzte mussten es mit Metallplatten rekonstruieren”. Trent selbst kam nur mit ein paar Kratzern davon.

Während der Paarungszeit, die von April bis Juni dauert, sind die Krokodile am gefährlichsten – die Tiere werden aktiver und aggressiver.

Nach dem Vorfall stellte der Mann eine Falle für den Alligator auf, in der Hoffnung, das Krokodil zu fangen, bevor es noch jemanden angreift.

Trent gibt die Hoffnung nicht auf, das Gebiet von dem gefährlichen Raubtier zu befreien – zumal die örtliche Wildtierbehörde bereit ist, den Alligator von den Menschen wegzusiedeln.

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein streunender Hund verbrachte sieben Stunden im selben Raum mit einem Leoparden und die Tiere verstanden sich gut

Frau überredet ihr Kleinkind, “Mama” zu sagen, aber Hund kommt ihm zuvor

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*