Strahl der Freundlichkeit: Wie ein kluger Kater zum "Postboten" wurde und die Nachbarn befreundete

Wissenschaftler dokumentieren einen wachsenden Trend der Einsamkeit; die Menschen ziehen sich zunehmend in sich selbst zurück und leben oft so, dass sie nicht einmal wissen, wer ihre Nachbarn sind. Aber Ende 2020 ist eine Geschichte passiert, die eine Chance bietet, die Dinge richtig zu stellen. Der niedliche Kater Billy hat es geschafft, sich mit seinen Besitzern und deren Nachbarn anzufreunden, indem er die Rolle des Postboten übernommen hat.

Billys Besitzer, Zach King, twitterte, dass der Kater eines Tages von einem Spaziergang mit einer Notiz an seinem Halsband nach Hause kam. Seine Ehefrau, Olga, war nicht verwirrt und schrieb zurück. Daraufhin entstand ein Schriftwechsel.

Die erste Meldung. Es hieß, dass der Nachbar den Namen des Katers nicht kannte und ihn intuitiv Billy taufte.

Worauf Olga antwortete, dass der Kater in Wirklichkeit Billy heißt!

Und von da an begann Billy, den Job des Zettelaustragens zu übernehmen.

Sie können zum Beispiel Rezepte austauschen und erzählen, wie man Wasabi-Püree mit Trüffelöl macht.

Oder über Seifenopern diskutieren. Über das Wetter sprechen. Die Miezekatze loben.

Dann erschien der Zettelkasten mit den Gummibändern.

Aber Billy hat es kaputt gemacht, also musste man eine dauerhafte Version machen.

Der Kater ist sehr stolz auf seinen Job!

In unseren unruhigen Zeiten wird der Kater zum Symbol für die Zusammenführung der Menschen!

Die Nachbarn haben vereinbart, dass sie sich nicht persönlich treffen werden. Kommunikation durch Korrespondenz ist viel interessanter! Vor allem mit einem solchen Postboten!

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Die geliebte Hündin einer Familie ist verschwunden: Ein Jahr später klingelt das Telefon

Baby-Alpaka wird eifersüchtig auf seine Mutter und läuft schnell zu ihr hinüber, um sie zu umarmen

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*