35 Kilo Glück: Ein Mann reist mit seinem besten Freund auf dem Rücken

Andrew Laske und sein Bernedoodle Benji sind wahre Berühmtheiten! Sie werden auf der Straße für ein gemeinsames Foto angehalten, und ihr Instagram-Account hat 10.500 Follower. Ihre Freundschaft ist jetzt vier Jahre alt, und in dieser Zeit sind die Jungs durch ganz Nordamerika gereist.

Es fing alles klein an: Andrew läuft Rollschuhe gern, er ist es gewohnt, zehn Kilometer an einem Tag zurückzulegen. Als er Baby Benjamin aus dem Tierheim holte, dachte er, dass der Hund ein perfekter Begleiter für ihn sein würde. Der Welpe lief sehr gerne mit. Aber der junge Hund wurde schnell müde, und dann fiel Andrew eine Verbesserung ein.

Er fing an, den Hund in einen Rucksack zu stecken und diesen hinter sich her zu rollen. Der Hund wuchs heran, und Andrew gewöhnte sich an sein Gewicht. Mit vier Jahren wiegt Benji 35 Kilogramm – nicht viel für seine Größe, aber ziemlich viel für einen Mann, der ihn auf Rollschuhen in einem Rucksack hinter sich herzieht. Also rollt Andrew manchmal seinen Freund in einem merkwürdigen Rollstuhl vor sich her.

Benji ist widerstandsfähig, sportlich, freundlich und menschenbezogen – der perfekte Begleiter für einen aktiven Kerl wie Andrew. Gemeinsam sind sie Kajak gefahren, sind Wasserski gelaufen und haben Kinder in Krankenhäusern besucht, damit sie nicht traurig sind.

Das Reisen ist Andrews wahre Leidenschaft. Mit ihrem lockigen Freund waren sie schon in New York, Chicago und Seattle, Las Vegas und San Francisco – den Top Ten der schönsten Städte der USA.

Andrew arbeitet als Verkaufsmanager für ein Ingenieurbüro, so dass er es sich leisten kann, weite Strecken zu fahren. Sie planen, nach Europa und Asien zu reisen, wenn die Beschränkungen bezüglich des Coronavirus aufgehoben werden.

Im Moment erinnern sie sich gerne an eine Reise nach Louisiana, um Alligatoren zu sehen, an eine Walbeobachtungstour in British Columbia und an einen Besuch bei Santa Con am Times Square.

Vielleicht wird Andrew eines Tages eine Weltreise machen, und Benji wird mit ihm gehen. Der Junge ist froh, dass er den Hund zu solchen Ausflügen trainieren konnte.

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Taucher befreien einen Hai, der sich in einem Seil verheddert hatte: Der Meeresriese bat um Hilfe

Freiwillige Helfer päppelten eine Hündin auf, die nicht mehr leben wollte: wie sie sich verändert hat

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*