Taucher befreien einen Hai, der sich in einem Seil verheddert hatte: Der Meeresriese bat um Hilfe

Im vergangenen Dezember waren die Taucher Simone Musumeci und Antonio Di Franca in der Nähe der Insel Fuwamula auf den Malediven tauchen. Sie hatten kaum Zeit gehabt, das Boot zu besteigen, als ihr Führer plötzlich einen riesigen Walhai im Wasser entdeckte.

Am Hals des Fisches hing ein dickes Seil, das die Haut zusammendrückte und Abdrücke auf ihr hinterließ. Der Hai kreiste immer wieder um das Boot, als würde er um Hilfe bitten – und die Taucher sprangen, ohne zu zögern, sofort ins Wasser.

Walhaie sind trotz ihrer beeindruckenden Größe nicht gefährlich für Menschen. Sie ernähren sich hauptsächlich von Plankton und sind nicht für ihr aggressives Verhalten bekannt.

Der Meeresriese ließ die Taucher nah an sich heran und wartete ruhig, während sie versuchten, das Seil mit Messern zu durchtrennen.

Das war nicht einfach, denn der Hai war ständig in Bewegung. Doch beim zweiten Versuch gelang es Simone und Antonio, die dichten Fasern zu “sägen” und den Fisch aus der Falle zu befreien.

Das Seil hatte tiefe Spuren auf der Haut des Hais hinterlassen, aber jetzt war es vorbei.

Simone und Antonio waren auf dem Weg zum Boot, als plötzlich der Hai zurückkehrte. Er umkreiste die Taucher und kam immer näher – als ob er sich bei ihnen für ihre Hilfe bedanken wollte. Laut Simone war es “der schönste Moment ihres Lebens”, den sie nie vergessen können.

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Freiwillige Helfer päppelten eine Hündin auf, die nicht mehr leben wollte: wie sie sich verändert hat

Ein Bär fing eine Krähe in einem Teich, aber nicht um sie zu fressen

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*