Ein herzliches Treffen: Der Bauer fand seinen vor einem Jahr verlorenen Welpen im Tierheim

Tiere sind nett und freundlich. Sie reagieren auf das Gute mit Loyalität und auf das Böse mit Entfremdung.

Roscoe kam als Welpe ins Tierheim in Washington. Trotz der Besorgnis der Arbeiter verhielt er sich ungewöhnlich, freundete sich mit niemandem an und war ständig traurig.

Foto: lemurov.net

Die Freiwilligen dachten, dass er früher vielleicht eine liebevolle Familie gehabt hat. Fürsorgliche Menschen haben einen Beitrag über ihn in sozialen Netzwerken gepostet. Sie hofften, auf diese Weise die Besitzer des Welpen zu finden.

Foto: lemurov.net

Ein Wunder geschah. Sehr bald rief ein Bauer im Tierheim an und sagte, dass er vor drei Jahren seinen Welpen verloren hat. Er suchte lange nach einem Welpen, sah sich alle möglichen Anzeigen an.

Aber das Baby wurde nie gefunden. Der Mann wurde ins Tierheim eingeladen, damit er sicher sein konnte, ob es sein Welpe war.

Foto: lemurov.net

Als der Bauer auftauchte, war kein Beweis erforderlich. Sobald der Hund seinen Geruch hörte, wurde Roscoe aufgeregt und eilte zu dem Mann, wobei er glücklich mit dem Schwanz wedelte. Roscoe konnte sich nicht zurückhalten und fing an zu weinen, weil das Warten endlich vorbei ist.

Foto: lemurov.net

Quelle: lemurov.net, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein streunender Hund rollte sich draußen in der Kälte ein, ein vorbeikommender Junge bedeckte das Tier mit seiner Jacke

3,5 kg Fells wurde von einem streunenden, verängstigten Hund abgeschnitten, hinter dem haben die Leute ein süßes Gesicht und dankbare Augen gesehen

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*