Die Freundschaft mit einem 4-jährigen Jungen hat einen mürrischen 91-jährigen Alten in einen gutherzigen Opa verwandelt

Stewart Gulliver, 91, lebt in einem Pflegeheim in Carrington. Stuart war ein einsamer und mürrischer Großvater, bis die kleine Danielle in sein Leben trat.

Stewart traf Danielle zum ersten Mal, als der Junge 18 Monate alt war. Natalie Holmes, Danielles Mutter, kam mit ihm in das Pflegeheim.

Der Junge ist jetzt vier Jahre alt und trifft Stewart jeden Sonntag. Sie spielen zusammen und machen sogar gemeinsame Ausflüge. Der alte Mann und das Kind sind lebenslange Freunde geworden.

“Ich mag Danielle, auch wenn er sich manchmal wie ein kleiner Teufel aufführt, aber er ist sehr fürsorglich”, sagte Stewart.

Danielles Mutter sagte, sie habe ihren Sohn in das Pflegeheim gebracht, damit er von den Älteren lernt.

“Mein Sohn ist selbstbewusst geworden und lernt, zu lesen und anderen zu helfen. Ich bin stolz, dass er es genießt”, sagte Natalie.

Als Einzelgänger war Stewart zurückgezogen und ungeduldig gegenüber dem Personal, aber wenn er Zeit mit Danielle verbringt, ist er offener und kontaktfreudiger geworden.

“Stewart kommt jetzt ständig aus dem Zimmer und nimmt an allen Aktivitäten und gesellschaftlichen Veranstaltungen teil. Er hat einen neuen Lebensinhalt gefunden, hat sich verändert und ist gutmütig geworden. Stewart hat das Anfangsstadium der Demenz, aber sein Zustand hat sich inzwischen gebessert”, sagt die Heimleiterin Laura Lee.

“Ich habe die Kleinen immer geliebt, aber ich hatte keine Kinder. Jetzt gibt es etwas, worüber man sich freuen kann”, bemerkte Stewart.

Diese Kumpels werden sicher all die unvergesslichen Momente, die sie zusammen verbracht haben, in ihren Herzen behalten.

Quelle: zen.yandex.com

Das könnte Sie auch interessieren:

81-jähriger Opa spendete 1 Million für Kinderkrankenhaus: aber es ist nicht das Wertvollste, was er hätte tun können

Mutter machte sich Sorgen, ihren besonderen Sohn alleine auf einen Flug zu schicken, ein Nachbar verbesserte die Situation

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*