Königin des Glamours: Wie sehen die ikonischen Looks der 40-jährigen Paris Hilton aus

Die Zeiten ändern sich, aber Paris Hiltons Liebe zu Pink, Pailletten und Kitsch scheint nie zu verschwinden. Wir verraten, warum die beispiellose Fashionista der Nullerjahre zu einem wahren Modephänomen geworden ist und zeigen ihre berühmtesten Outfits, die uns immer noch mit ihrer Kühnheit verblüffen.

Die Nullerjahre bescherten uns einen neuen Typus von Prominenten – Socialites und Reality-Stars, die von Journalisten als It-Girls bezeichnet wurden. Heutzutage kann das kaum noch jemanden überraschen: man kann mit Hilfe einer Instagram-Seite zum Influencer werden, und viele Kinder von Stars erreichen Popularität, noch bevor sie lesen und schreiben lernen. Doch all das wäre nicht möglich ohne das schillerndste Mädchen der 2000er Jahre, das Glamour und Skandal verkörperte – Paris Hilton.

Der Name der Urenkelin von Conrad Hilton, dem Gründer der Hotelkette Hilton, ist jedem bekannt. Die einen dank der sensationellen Reality-Show “The Simple Life”, die anderen – als erster Arbeitgeber von Kim Kardashian, die als Assistentin von Paris am Anfang ihrer steilen Karriere ebenfalls ein bisschen Ruhm erntete.

Um ehrlich zu sein, hat Hilton über zwei Jahrzehnte hinweg bewiesen, dass ihr Einfluss weitaus größer ist. Wenn auch nur, weil viele der Prominenten aus den Nullerjahren in Vergessenheit geraten sind, während Paris weiterhin eine beispiellose Menge an Infomercials kreiert und immer noch relevant und gefragt ist.

Sie hat die Mode der Nullerjahre zweifellos mehr inspiriert, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Paris war eine der wenigen, die nahtlos in jeden Trend der 2000er Jahre passte und hat es geschafft, Low-Waisted-Jeans, Crop-Tops, Millenium Pink und Piercings zu einem Lustobjekt für Mädchen auf der ganzen Welt zu machen.

Obwohl sich die Karriere des Stars noch in der Entwicklung befindet, hat sie bereits ein ziemlich gutes Mode-Erbe hinterlassen. Zum Beispiel Velours-Trainingsanzüge, die jetzt auf die Laufstege zurückkehren – und zwar so, wie sie Hilton selbst trug.

Ihre Hauptuniform war ein farbenfrohes und lebhaftes Juicy Couture Outfit, das üppig mit Steinen besetzt war. Wie Hilton selbst sagte, müssen Trainingsanzüge farbenfroh und mit Juwelen verziert sein, da sie sonst wie Sportbekleidung aussehen würden.

Sicherlich ist Paris ein zwiespältiger Charakter: Viele halten sie leichtsinnigerweise für dumm, aber in Wirklichkeit sind ihre Nonchalance, Unbeschwertheit und Sorglosigkeit das Hauptgeheimnis ihres Erfolgs gewesen. Sie war ein früher Influencer, lange bevor das Wort in Umlauf kam. Schließlich baute Hilton ihre persönliche Marke auf, bevor dies für uns alltäglich war.

Quelle: marieclaire.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Die ganze Modewelt spricht über den Designer Charles de Vilmorin: was ihn so berühmt machte

Rebel Wilson: die Geschichte einer ungewöhnlichen Frau, die das Herz eines reichen Mannes erobert hat

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*