81-jähriger Opa spendete 1 Million für Kinderkrankenhaus: aber es ist nicht das Wertvollste, was er hätte tun können

Jeden Dienstag gibt der 81-jährige Louis Mapp aus Fairhope, der drei Kinder, acht Enkel und zwei Urenkel hat, 45 Minuten auf den Weg zum Children’s and Women’s Hospital aus, um Frühgeborene und schwerkranke Babys auf der neonatologischen Intensivstation zu knuddeln, zu ernähren und zu versorgen.

“Diese Sitzungen sind sehr wichtig für Babys, deren Eltern nicht im Krankenhaus sein können”, sagt NICU-Managerin Renee Rogers.

Während seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Krankenhaus hat Louis gesehen, wie das engagierte medizinische Personal der Intensivstation Kinderleben rettet.

Louis und seine Frau Melinda spendeten über die Mapp Family Foundation 1 Million Dollar für die Intensivstation des Kinder- und Frauenkrankenhauses.

“Wir wollten etwas hinterlassen, um diese unschätzbaren Menschen und ihre Familien auch nach unserem Tod zu unterstützen”, sagte Louis.

Dank der Großzügigkeit von Louis’ Familie wird das Krankenhaus in der Lage sein, fortschrittliche Ausrüstung zu kaufen, wie z.B. Leo-Betten – spezielle Betten für Frühgeborene – zu einem Preis von jeweils 50.000 Dollar.

Louis fühlt sich geehrt, einer Sache zu helfen, in die er sein Herz gesteckt hat. Und er plant, das Krankenhaus weiterhin zu unterstützen.

Im September 2018 wurde Cullen, der Sohn von Molly und Robert Potter, mit 22 Wochen geboren und wog nur etwa 394 Gramm. Er wurde auf der Intensivstation von Louis betreut. Die Eltern des Säuglings waren ihm unendlich dankbar.

Die von Herzen kommende Großzügigkeit von Louis und seiner Frau inspiriert Menschen, Gutes zu tun.

Quelle: epochtimes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Zwei Jahre, um die Aufmerksamkeit seiner Geliebten zu bekommen: Nach langem Werben erklären sich die Katzen zum Paar

Straßenkünstler verwandelt unansehnliche Ecken in lustige Kunstobjekte

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*