Ein zwei Wochen altes Mädchen wurde von ihren Eltern verlassen: Ihr Großvater hat sie aufgenommen und kümmert sich um sie

Die Tochter von Mamta und Ajay Dode, Bauern aus Palghar in Westindien, wurde zwei Monate zu früh und mit unglaublich faltiger Haut geboren. Sie war das zweite Kind des Paares.

Das Baby wog nur 800 Gramm und es wurde Mikrozephalie diagnostiziert, ein Zustand, bei dem der Kopf des Kindes weniger entwickelt ist als der Rest des Körpers. Die Eltern waren auch von einem anderen Defekt des Neugeborenen beeindruckt – die Haut des Mädchens war mit Falten bedeckt.

Die Nachbarn hörten von dem ungewöhnlichen Aussehen des Kindes und kamen, um es zu sehen. Viele schauten das Baby neugierig an, einige rannten vor Angst weg.

Die Dorfbewohner weigerten sich, das Mädchen zu berühren, aus Angst, krank zu werden. Überall auf der Welt lehnt die Gesellschaft Menschen mit abnormalen Erscheinungsbildern oft ab. Es kann sein, dass die Eltern eines ungewöhnlichen Kindes dem Druck der Umwelt nicht standhalten können und das Baby aufgeben.

Die Mutter und der Vater des Neugeborenen waren so peinlich berührt und überwältigt von der Reaktion des ganzen Dorfes, dass sie ihr kleines Mädchen verstießen.

Wer weiß, wie das Schicksal des Neugeborenen ausgegangen wäre, wenn nicht ihr Großvater, Ajays Vater, Dilip Dode, der zu diesem Zeitpunkt 50 Jahre alt war, eingegriffen hätte.

“Es ist nicht ihre Schuld, dass sie anders geboren wurde, und ich werde meine Enkelin nicht wegen ihrer Krankheit im Stich lassen”, sagte er. – Es ist sehr entmutigend, dass sogar ihre Eltern sie abgelehnt haben, aber ich werde mein Bestes tun, um das Kind zu retten.”

Der fürsorgliche Großvater selbst fütterte das Baby mit Ziegenmilch von einem Löffel.

Das Wadia Hospital in Mumbai war einverstanden, alle medizinischen Kosten zu übernehmen und stellte Dilip auch eine Unterkunft zur Verfügung, während seine Enkelin behandelt wurde.

Die Ärzte glaubten, dass der Zustand des Kindes durch eine intrauterine Wachstumsverzögerung aufgrund von Nahrungs- und Sauerstoffmangel verursacht wurde. Die Möglichkeit einer chromosomalen Mutation wurde ebenfalls eingeräumt.

Auf die Frage nach den Eltern des Neugeborenen sagte Dilip:

“Ich werde versuchen, meinen Sohn und seine Frau zu überzeugen, sie zu akzeptieren, wenn sie sich immer noch weigern, werde ich meine Enkelin selbst aufziehen.”

Die meisten Menschen haben solche Widrigkeiten im Alter von zwei Wochen nicht erlebt. Dank Dilip, einem Mann, der seinem Herzen folgte, und den Maßnahmen des mitfühlenden Personals im Wadia-Krankenhaus, hat dieses kleine Mädchen eine Chance.

Quelle: epochtimes.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie die Scheidung einer alleinerziehenden Mutter half, die mächtigste Geschäftsfrau des zwanzigsten Jahrhunderts zu werden

Ein Mann und eine Frau sind 1600 km für ein edles Ziel gelaufen und haben ihr Leben verändert

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*