Uwe glaubte, seine Mutter sei die beste der Welt, bis er einen alten Brief in ihrer Kommodenschublade fand

Bis vor kurzem lief noch alles gut in Uwes Leben. Er machte seinen Abschluss an einer angesehenen Universität, bekam einen gut bezahlten Job. Nach einer Weile traf er die Frau, die er liebte und die ihm zwei Söhne gebar. Mit der Zeit gründete er sein eigenes Unternehmen, das sich als erfolgreich erwies

Als sich die finanziellen Möglichkeiten erheblich verbesserten, zog die Familie in eine neue Vier-Zimmer-Wohnung. Uwe unterstützte immer seine Mutter, die ihn allein aufzog. Sie hat ihr ganzes Leben lang versucht, dafür zu sorgen, dass es ihrem Sohn an nichts mangelt. Und nun sah er es als seine Pflicht an, sich um sie zu kümmern.

Der Mann wollte, dass seine Mutter in ihrer Nähe wohnt, also kaufte er ihr ein Haus mit einem kleinen Grundstück, das nicht weit von ihnen entfernt war. Die Frau lehnte es kategorisch ab, in einer Wohnung zu leben, da sie ihr ganzes Leben auf dem Land gelebt hatte und nicht verstehen konnte, was man in “diesen mehrstöckigen Kästen” machen konnte.

Am Tag des Umzugs halfen Uwe, seine Frau und die Kinder ihrer Mutter beim Einpacken ihrer Habseligkeiten für den Transport in die neue Wohnung. Alle haben hart gearbeitet und die Stimmung war gut. Bis zu einem bestimmten Moment… Ein unerwarteter Fund… Beim Aufräumen des Gerümpel in den Schränken fand der Mann einen Brief, der ihn bis ins Mark erschütterte. Es war ein Brief von einer Marineschule.

Uwe hat sich einmal um die Anmeldung beworben, aber leider nie eine Antwort erhalten. Der Junge war lange und schmerzlich darüber besorgt, dass er seinen gehegten Traum nicht verwirklichen konnte. Nach einiger Zeit akzeptierte er und ging auf eine andere Hochschule, aber er träumte immer noch vom Meer. Und dann, viele Jahre später, kam plötzlich die Wahrheit ans Licht. Es stellte sich heraus, dass seine eigene Mutter mit ihren eigenen Händen den Traum ihres Sohnes ruiniert hatte.

Fast ein Jahr war seit jenem unglückseligen Tag vergangen. Die Mutter versuchte zu erklären, dass sie es in diesem Moment für notwendig hielt, den Brief vor Matvei zu seinem eigenen Wohl zu verstecken. Aber der Mann weigert sich, mit ihr zu kommunizieren. Die Ressentiments sitzen zu tief. Er glaubt, dass sein Leben ganz anders verlaufen wäre, wenn sie den Brief nicht versteckt hätte

Quelle: fb.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Geholfen, das Haus zu behalten: Die Menschen haben mehr als 30.000 Euro für einen besonderen Mann gesammelt

Ein Paar kaufte ein Haus und fand eine Geheimtür, die in die Vergangenheit führte

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*