Auf Wiedersehen gemütliches Haus: Millionär muss das Chateau wegen Verstoßes gegen das Gesetz abreißen

Auf der einen Seite – schönes architektonisches Denkmal, prestigeträchtige Hotelauszeichnung, ausgezeichnete Gästebewertungen. Auf der anderen Seite: jahrelange Rechtsstreitigkeiten, lärmgeplagte Nachbarn, abgeholzter Schutzwald. All das ist die Geschichte von Château Dieter, die kürzlich ihren logischen Abschluss bekam.

Patrick Dieter und seine Frau haben Millionen von Pfund im Baugeschäft verdient. Das Paar träumte von einem gemütlichen Nest, in dem es sich von seinen Sorgen erholen konnte. Ein altes Schloss, schöne Aussichten, Weinberge – ihr gemütliches Zuhause musste wirklich luxuriös sein. Die Dieters hatten viele Grundstücke in der malerischen Toskana besichtigt, aber keines schien geeignet.

Dann kauften sie ein riesiges Grundstück in einem geschützten Wald in Frankreich, stellten Architekten und Arbeiter ein und begannen mit dem Bau ihres Traumhauses. Der Bau dauerte 10 Jahre und kostete 64 Millionen Dollar. Die Villa kam wirklich charmant: unberührte Natur rundherum, weniger als eine Stunde von Nizza. Ein luxuriöser Garten, ein Swimmingpool, zwei Hubschrauberlandeplätze und 18 Suiten im Herrenhaus selbst

Um ihre Kosten zu decken, begannen die Dieters, das Schloss zu vermieten. Es war Schauplatz für Filmaufnahmen, laute Partys und Hochzeiten. Das Schloss bot Platz für 36 Gäste, aber die Feste der Dieters zogen bis zu tausend Gäste an. Das luxuriöse Schloss mit seiner Bibliothek, dem Kamin aus dem 15. Jahrhundert und der riesigen Küche mit Blick auf den italienischen Garten zog wohlhabende Touristen aus aller Welt an. Die Besitzer gewannen sogar die prestigeträchtigen Boutique Hotel Awards.

Schon während der Bauarbeiten beschwerten sich die Anwohner über einen zu hohen Lärmpegel. Nach einer weiteren lärmenden Party musste Dieter 50.000 Dollar Schadensersatz zahlen. Aber das Interessanteste stellte sich heraus, dass der britische Millionär “vergessen” hatte, eine Baugenehmigung einzuholen. Hektar Wald waren illegal abgeholzt worden, und an ihrer Stelle war ebenfalls illegal eine luxuriöse Villa mit Swimmingpool, Probierkeller und Garten entstanden!

Im Jahr 2019 ordnete das Gericht an, dass Dieter die Villa abreißen muss. Der Millionär wollte nicht aufgeben: Er focht die Entscheidung vor einem höheren Gericht an, aber auch dort wurde die Entscheidung bestätigt. Der Stichtag ist Juni 2022. Wenn Dieter bis dahin die Villa nicht auf eigene Kosten loswird, muss er Geldstrafen zahlen, im Vergleich zu denen alle bisherigen scheinbar aus eigener Tasche bezahlt werden: 550.000 Dollar und weitere 600 Dollar für jeden Tag des Bestehens der Villa.

Quelle:goodhouse.net

Das könnte Sie auch interessieren:

“In höheren Sphären schweben”: einem Fotografen ist es gelungen, eine Krähe einzufangen, die auf dem Rücken eines Adlers fliegt

Aufrichtige Freundschaft: ein Mann ist seit Jahrzehnten mit einem Schwan befreundet

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*