Ein echter Freund: Ein Hund stand in der Ecke, um ein schuldbewusstes Kleinkind zu unterstützen

Von klein auf hatte Peyton das Glück, einen treuen und hingebungsvollen Freund zu haben. Ein Hund namens Dash wurde sein Freund.

Der Hund und das Kind haben sich sehr aneinander gewöhnt, sie verbringen fast ihre gesamte Freizeit miteinander und sind glücklich in der Gesellschaft des anderen. Solch eine ungewöhnliche Freundschaft sieht die Mutter des Jungen, Jillian Marie Smith, jeden Tag. Sie ist sehr glücklich, dass ihre Familie einen pelzigen Freund hat.

Wie Sie wissen, ist ein Freund ein Freund in der Not. An einem schlechten Tag wurde Peyton also für schlechtes Benehmen bestraft und seine Eltern schickten ihn in die Ecke. Und an diesem Punkt beschloss der Junge, seinen treuen vierbeinigen Begleiter zu unterstützen.

Als er den traurigen Jungen einsam in der Ecke stehen sah, kam Dash, um ihm Gesellschaft zu leisten. Als Gillian zu ihrem Sohn ging, berührte der Anblick die Frau. Sie hatte sogar vergessen, dass sie vor ein paar Minuten noch wütend auf Peyton gewesen war. Die beiden sahen so süß zusammen aus.

Gillian konnte nicht mehr wütend auf ihren Sohn sein und erlaubte ihm und seinem Freund, die Ecke zu verlassen. Natürlich, wie kann man wütend werden, wenn man so echte und hingebungsvolle Freunde sieht.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessiern:

Das Herz einer verängstigten Hündin, die von Obdachlosen zurückgekauft wurde, begann zu schmelzen, als sie ein Zuhause fand

Kinder verkauften Welpen: und dann bemerkte ein berühmter Schauspieler einen reglosen Klumpen am Boden der Kiste

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*