Eine Mutter verbrachte vier Stunden damit, das Kinderzimmer aufzuräumen, aber alles, was sie bekam, war ein Ausbruch von Unzufriedenheit

Menschen sind schwer zufrieden zu stellen, und es stellt sich mehr als einmal die Frage – ist es wirklich notwendig, es zu versuchen? Neulich befand sich eine australische Mutter, die sich entschieden hatte, inkognito zu bleiben, in einer frustrierenden Situation. Sie wollte damit prahlen, wie sauber sie aufgeräumt hatte, aber alles, was sie dafür bekam, war Kritik und wenig schmeichelhafte Empfehlungen. Wo war die Gerechtigkeit?

Auch wenn die Kinder klein sind, und diese Mutter hat Jungen im Alter von 4 und 5 Jahren, unterscheidet sich das Konzept von “Reinigung” oder “Ordnung” für sie kaum von den abgegriffenen wissenschaftlichen Begriffen. Und es ist naiv zu hoffen, dass die Kinder selbst das Kinderzimmer sauber halten werden.

Als diese Mutter das unordentliche Zimmer sah, unternahm sie eine heldenhafte Anstrengung, um es aufzuräumen. Ohne Übertreibung, wie sie selbst schrieb, dauerte es 4 Stunden, um Ordnung zu schaffen.

Hier ist das Ergebnis. Wirklich, kann sie stolz auf sich sein?

Aber hat sich was! Die Kommentare waren mit Galle und Gift gefüllt. Zum Beispiel, warum so viele Spielzeuge? Kinder sollten streng erzogen werden, nicht aus einer Laune heraus einen halben Laden kaufen! Selber Schuld, dass so viel Schrott – Sie haben es ins Haus gebracht!

Und wie man reagieren soll? Sie wollte das Beste, aber es ist wie immer ausgefallen.

Wie muss man verstehen, wer Recht hat? Diejenigen, die Kinder verwöhnen und selbstlos hinter ihnen aufräumen? Oder diejenigen, die die Kinder in Strenge halten und nur das Nötigste kaufen?

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Hund lebte lange Zeit im Tierheim und hält sich nun für eine Katze: Die neuen Besitzer sind ratlos

Mit 35 schon Großmutter: “Married at First Sight” Star Ning hat Zuwachs bekommen

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*