Ein Hund war auf dem Brunnensumpf eines Betonbrunnens gefangen, aber ein mutiges sechsjähriges Mädchen kam zur Hilfe

Ein 6-jähriges britisches Mädchen namens Cara spielte in der Nähe ihres Hauses in einer kleinen Stadt namens Londonderry. Sie bemerkte ein großes Loch in der Betonplatte. Von dort war ein dumpfes, unverständliches Geräusch zu hören. Das kleine Mädchen beschloss, einen Blick darauf zu werfen und zu sehen, was los war. Sie spähte durch das Loch und fand… einen Hund!

Es stellte sich heraus, dass das Tier höchstwahrscheinlich unachtsam in die Grube gefallen war und nun unbedingt Hilfe benötigte. Cara erkannte, dass eine solche Situation die Hilfe von Erwachsenen erforderte, und lief schnell nach Hause, wo sie ihrem Vater von dem Vorfall erzählte. Der Mann, der Kenny heißt, ging sofort los, um Cara zu helfen.

Der Vater schaffte es, das Tier aus dem Brunnenloch zu ziehen. Es stellte sich heraus, dass er nicht aus eigenem Antrieb dorthin gefallen war: Er war von seinem ehemaligen Besitzer geworfen worden. Außerdem war die Hunderasse Boxer fast blind und kränklich.Anscheinend haben die ehemaligen Besitzer beschlossen, einen Hund, den sie nicht mehr brauchten, auf so schreckliche Weise loszuwerden.

Anscheinend haben die ehemaligen Besitzer beschlossen, einen Hund, den sie nicht mehr brauchten, auf so schreckliche Weise loszuwerden. Anscheinend haben die ehemaligen Besitzer beschlossen, einen Hund, den sie nicht mehr brauchten, auf so schreckliche Weise loszuwerden.  Der Vater und seine kleine Tochter brachten den Hund in ein spezialisiertes Zentrum, wo Freiwillige Tieren in Not halfen.

Später fanden sie in dieser Einrichtung heraus, dass Bella (das war der Name des geretteten Hundes und wie sich herausstellte, war es eine Hündin) von den vorherigen Besitzern zur Zucht verwendet worden war.  Sobald das Tier alt wurde und seine Fähigkeit verlor, neue Babys zu bekommen, wurde es wegen Unbrauchbarkeit ausrangiert.

Zu allem Überfluss war Bella als Folge der Mehrlingsgeburten fast blind und krank. Übrigens, trotz all dieser Schwierigkeiten, die sich ihr in den Weg stellten, erwies sich Bella als sehr gutmütig und sanft. Unter der Fürsorge und Aufmerksamkeit von Fachleuten erholte sich die Hündin bald.

Nachdem die Hündin vollständig genesen war, stellte das Tierheim ein Foto des Tieres ins Internet und teilte die traurige Lebensgeschichte der älteren Hündin.

Aber trotz des Alters und der gesundheitlichen Probleme fanden sie jemanden, der bereit war, sie zu adoptieren und sie bei sich aufzunehmen.

Auch wenn sie danach nur noch ein halbes Jahr lebte, war sie von Liebe und Fürsorge umgeben.

Quelle: ostrnum.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Frau brachte Zwillinge mit unterschiedlicher Hautfarbe zur Welt: sieben Jahre später wurde sie wieder Mutter von zwei Kindern: Wie sie aussehen

Ein Mann fand einen alten Labrador, der nicht sehen konnte, in einem Bach und spendete die Belohnung für seine Rettung an ein Tierheim

 

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*