Mama Bärin brachte ihre Kleinen an den Strand: Sie wollten schwimmen gehen

Diese erstaunliche Geschichte hat sich am Lake Tahoe in Kalifornien abgespielt. Mitten an einem weißen Tag konnten Dutzende von Menschen eine Bärenmutter und ihre beiden Jungen beobachten, die sich entschlossen, in unmittelbarer Nähe der Menschen zu schwimmen.

Das Wetter war heiß, und der See war an diesem Tag mit Urlaubern überfüllt. Die Leute sonnten sich, spielten mit ihren Kindern und schwammen mit dem Kajak um den See. Der Wunsch der Raubvögel, sich im kühlen Wasser abzukühlen, war verständlich, aber ihr Verhalten warf viele Fragen auf – denn so nah und in so entspannter Atmosphäre hatte man noch nie einen Raubtier gesehen.

Die Mutter schien sich an der lauten Umgebung überhaupt nicht zu stören. Die Tiere tummelten sich im Wasser und verhielten sich absolut entspannt. Im Gegenteil, die Menschen versuchten, ihren Wunsch nach Nähe zu zügeln und hielten einen sicheren Abstand.

Viele der Anwesenden filmten das ganze Geschehen mit ihren Handys – wann sonst hat man die Gelegenheit, einen Bären und seine Jungen zu sehen, ohne dass das eigene Leben in Gefahr ist? Es ist ein seltener Anblick – in freier Wildbahn neigen Weibchen und Jungtiere dazu, sich vor Menschen zu verstecken oder im Gegenteil, in ihrer Gegenwart Aggression zu zeigen.

Zum Glück war es erstaunlich ruhig. Zehn Minuten später hatte die Bärenfamilie genug Spaß gehabt und verließ den Strand in Richtung Wald. Die Besucher konnten nicht aufhören, sich über das erstaunliche Ereignis, das in ihrem Leben geschehen war, zu freuen.

Quelle:goodhouse.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Fünf Monate lang besuchte niemand das kleine Mädchen im Krankenhaus und die Krankenschwester konnte nicht mehr, das zu beobachten

Ein freundlicher Mann nahm ein Kätzchen auf und heilte es, das bei einem Brand verletzt wurde

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*