Ein Obdachloser gab einer Oma ihren Geldbeutel zurück und bekam dafür die Chance auf ein glückliches Leben

Vor Weihnachten ging Evelyn Topper, eine Einwohnerin von Los Angeles, in ein Café, um für sich und ihre Enkelin Getränke zu kaufen. Als sie bezahlte, steckte sie ihr Portemonnaie in die Tasche, aber als sie nach Hause kam, konnte sie es dort nicht mehr finden. Sie ist den ganzen Weg zum Café gelaufen, konnte es aber nicht finden.

Die Brieftasche enthielt alles: Kreditkarten, Debitkarten, Krankenversicherungskarte, Ausweis, Bargeld… Evelyn war am Boden zerstört, denn es hätte Monate gedauert, alle Daten wiederherzustellen.

Aber am nächsten Tag kam die gute Nachricht. Evelyn bekam einen Anruf von einem obdachlosen Mann namens Sean Curry. Er sagte, er hätte ihre Brieftasche in einem Müllcontainer vor einem Café gefunden. Es war kein Bargeld drin, aber ihr Ausweis und ihre Karten waren noch da.

Laut Sean schlug sein Freund vor, Kreditkarten zu benutzen, aber der Mann wollte nicht das Geld anderer Leute stehlen und entschied sich, das Richtige zu tun.

Evelyn war überglücklich und konnte nicht aufhören, sich bei Sean zu bedanken. Auch ihre Enkelin Mikayla Gunnar war beeindruckt. Sie beschloss, dass es nicht ausreichte, ihm für eine so ehrliche Tat zu danken. Wie es der Zufall wollte, bereitete Mikayla gerade ihren 12. Geburtstag vor.

Ihre Familie plante für die Feier eine Autoparade und bat die Gäste, dem Geburtstagskind anstelle von Geschenken Geld zu überweisen. Mikayla wollte das Geld für wohltätige Zwecke verwenden, aber sie konnte sich nicht entscheiden, welcher Stiftung sie helfen wollte. 

Nach dem Fall der verlorenen Brieftasche hatte sie die Idee, dieses Geld an Sean zu spenden, damit der obdachlose Mann ein neues Leben beginnen kann. Und um den Betrag zu erhöhen, initiierte Mikayla eine freiwillige Sammlung über die Crowdfunding-Plattform GoFundMe.com. Zusammen haben sie es bisher geschafft, 55.000 Dollar für Sean zu sammeln.

Als Sean davon erfuhr, konnte er die Tränen nicht zurückhalten. “Wie peinlich”, wiederholte er. – Ich bin ein Glückspilz! Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Ich weiß einfach nicht, was ich sagen soll. Aber ich bin 100 Prozent glücklich.”

Mikayla hofft, dass das Geld Sean helfen wird, wieder auf die Beine zu kommen. Sie bereut es nicht, dem Mann das Geld zum Geburtstag geschenkt zu haben. Im Gegenteil, sie ist froh, dass sie das Richtige tun konnte, indem sie sich bei einem Mann bedankte, der auch einmal eine gute Tat vollbringen wollte.

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Pariser Müllmann der sich um die Umwelt kümmert, ist ein Social-Media-Star geworden

Studentin heiratete 50-jährigen, ihre Freunde haben sie nicht verstanden: Als sie ihren Mann sahen, haben sie sich sofort entschuldigt

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*