Ein Team von 100 Ärzten arbeitete 50 Stunden, um sicherzustellen, dass die kleinen siamesischen Zwillinge ein normales Leben führen können

Die Familie Ulla hat im Januar 2017 siamesische Zwillinge mit zusammengewachsenen Köpfen bekommen.

Dank der Bemühungen der Wohltätigkeitsorganisation konnte Geld für die Behandlung in der britischen GOSH-Klinik gesammelt werden. Seit ihrer Ankunft in Großbritannien wurden die Babys bereits drei Operationen unterzogen.

Die Operationen waren erfolgreich, obwohl dies sehr selten ist. Nur ein Zwillingspaar von 10 Millionen überlebt.

Der Neurochirurg Noor ul Owase Geelani und der Chirurg David Dunaway leiteten ein Team von 100 Personen, um die Mädchen zu behandeln.

Die Experten nutzten die virtuelle Realität, um eine exakte Nachbildung der Anatomie der Mädchen zu erstellen und die Lage der Blutgefäße zu visualisieren.

Während einer der Operationen begannen die Zwillinge zu bluten, nachdem sich Gerinnsel in ihren Hälsen gebildet hatten, und der Blutfluss zwischen den Mädchen nahm zu. Dies führte bei einem der Babys sogar zu einem Schlaganfall.

Seit ihrer Entlassung am 1. Juli geht es den Mädchen “gut”, trotz der vielen Probleme, die noch zu lösen sind.

Ihre 34-jährige Mutter, Zainab Bibi, lebt derzeit mit den beiden in London, wo sie täglich Physiotherapie erhalten.

Es ist eine erstaunliche Geschichte. Mögen die Mädchen gesund und glücklich sein!

Quelle: lifter.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Arzt sagte zu dem Vater des Neugeborenen: “Es ist ein Wunder, dass Ihr Baby überlebt hat”

Frau gebar nach 8 gescheiterten Versuchen: Baby kam an Silvester auf die Welt

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*