"Extravagant und fröhlich": Günther, Spitzname "Opa-Hipster", und seine Freundin schmücken wieder die Straßen Berlins

Die Menschen in Europa haben die Verbote und Beschränkungen satt. Wenn also die Möglichkeit besteht, zu Fuß zu gehen, sich zu entspannen, Menschen zu sehen und sich zu zeigen, verpassen nur wenige Menschen diese Chance.

Günther Crabbenhoft und seine Freundin Britt Kanya verpassen auch nicht die Gelegenheit, auszugehen, obwohl sie zu Hause unter der Decke sitzen sollen.

Günther Crabbenhoft und Britt Kanya

Sie widerlegen Altersstereotype

So weit er sich erinnern kann, war Günther eine Geisel konservativer Traditionen – er studierte gut, bekam auf Wunsch seiner Eltern einen Beruf und arbeitete ehrlich. Das ist alles in Ordnung, aber die Seele verlangte mehr, obwohl Günther von Natur aus kein Rebell ist.

Als er von Hannover nach Kreuzberg zog, wurde ihm klar, dass er sich durch einen extravaganten Auftritt ausdrücken will.

Der Hipster-Opa, wie er jetzt genannt wird, wurde so lange vor Hipstern und bevor er alt wurde. Mit dreißig Jahren zog er zum ersten Mal etwas Eingängiges und Stilvolles an.

Und es hat ihm so gut gefallen, dass er seitdem nur das tut, was sich und seine Umgebung mit interessanten Outfits glücklich macht, denn es ist einfach wunderbar, wenn ein Mensch Harmonie zwischen Seele und Aussehen hat!

Und Günther und Britt lieben es auch zu tanzen, denn Tanz ist die Jugend der Seele!

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Frau wandte sich in einem komischen Outfit an Stylisten und ging in derselben Kleidung weg, Details

„Entspannter Schick“: Ein neuer Trend in der Luxusmode

 

 

 

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*