Einen Monat nach dem Kennenlernen haben sich die Frauen als Schwestern bezeichnet

Menschen, die eine Nierentransplantation benötigen, müssen quälend lange auf ein Spenderorgan warten. 

Sarah Green-Moore und Renee Paige wissen, was es heißt, auf eine Nierentransplantation zu warten. Beide Frauen aus Ohio haben schwere gesundheitliche Probleme. Sarah hat eine chronische Nierenerkrankung und Page hat Lupus.

Die erkrankten Frauen, die auf der Warteliste für Organe stehen, waren besorgt über die Zukunft. “Ich habe mich damit abgefunden, drei bis fünf Jahre warten zu müssen”, sagte Sarah Green-Moore.

Sarah und Renee lernten sich im University of Cincinnati Medical Center kennen, wo sie sich im vergangenen Jahr der Dialyse unterzogen. Die Frauen wurden Freundinnen. Aber sie konnten nicht ahnen, wie viel näher sie sich in Zukunft kommen würden.

Letzten Monat entschied sich ein Unbekannter, Organe zu spenden, bevor er starb. In den USA ist dies eine gängige Praxis, da dem Thema Spende dort viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Und so kam es, dass die Freundinnen beide Nieren des Spenders erhielten. Beide waren erstaunt und erfreut, dass sie so schnell an der Reihe waren. Sarah müsste nämlich noch bis  Juni und Renee bis September auf ein Spenderorgan warten. 

Die Frauen kamen sich näher, als sie erfuhren, dass sie Nieren von einer Person bekommen. “Wir sind verbunden und das ist gut, da… Ich habe Geschwister, aber Sarah ist auch meine Schwester, wir haben Nieren von der gleichen Person”, erklärte Renee.

Die Nierentransplantationen waren erfolgreich und die Frauen fühlen sich nun stark verbunden. Sarah und Renee sind begeistert und dankbar für die Operationen, die ihnen das Leben gerettet haben. 

Quelle: epochtimes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Sohn machte seiner Mutter ein Geschenk, das ihr das Leben retten wird

Enkel brauchte eine Niere für die Transplantation: aber Opa gab seine einem Fremden

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*