Bananenparadies: einfache Desserts, die man mit Bananen zubereiten kann

Bananen sind eine süße und leckere Art, um den Hunger zu stillen. Diese gesunde Serotoninquelle hebt nicht nur die Stimmung, sondern stärkt dank Kalium auch den Herzmuskel.

Bananenpfannkuchen

Zutaten:

250ml Milch

175g Mehl

1 Banane

1 Teelöffel Backpulver

2 Esslöffel Zucker

Prise Zimt

Salz

Zubereitung:

Schneiden Sie die Banane klein und mixen Sie sie mit der Milch in einem Mixer, bis sie glatt ist.

Mehl, Backpulver und Zimt in eine Schüssel sieben, Salz und Zucker hinzufügen und verrühren.

Gießen Sie die flüssige Mischung in die trockene Mischung und verquirlen Sie sie.

Eine Bratpfanne erhitzen, mit Pflanzenöl einfetten (nur vor dem Braten der ersten Pfannkuchen).

Gießen Sie den Teig jeweils 1 Esslöffel und formen Sie ihn zu einem Kreis.

Bei mittlerer Hitze backen, bis sie blubbern, dann auf die andere Seite drehen.

Banane-Nutella-Sandwich

Zutaten:

1 große reife Banane
4 Scheiben Brot für Sandwiches
2 Esslöffel geröstete Mandeln
60 g Nutella oder beliebige Schokoladen-Nusspaste

Zubereitung:

Schälen Sie die Banane und schneiden Sie sie in Kreise. Zerkleinern Sie die Mandeln.

Verteilen Sie die Schokoladenmasse auf allen 4 Brotscheiben. Streuen Sie die Mandeln darüber und drücken Sie sie mit einem Löffel fest. Legen Sie die Bananenscheiben auf 2 Brotscheiben.

Setzen Sie 2 Sandwiches zusammen, indem Sie 2 Bananenbrotscheiben mit 2 Nutella-Scheiben, mit der gefetteten Seite nach unten, belegen.

Legen Sie die Sandwiches auf den Grillrost, indem Sie ein Gewicht auf das Brett legen. 5-6 Minuten grillen, dabei einmal wenden, so dass das Brot rötliche Streifen bekommt.

Schneiden Sie jedes Sandwich schräg in die Hälfte. Heiß servieren.

Bananenplätzchen mit Kokosraspeln

Zutaten:

3 Bananen.
1/2 Tasse Kokosraspeln
2 Tassen Haferflocken
1/4 Tasse Pflanzenöl
10g Vanillezucker

Zubereitung:

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor.

Bereiten Sie das Bananenpüree in einem Mixer zu oder zerdrücken Sie die Bananen mit einer Gabel.

Mischen Sie die zerdrückte Banane, Haferflocken, Kokosraspeln, Pflanzenöl und Vanillezucker in einer großen Schüssel.

Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.

Setzen Sie die Kekse mit einem Esslöffel auf das Blech und schieben Sie sie für 15 bis 20 Minuten in den Ofen.

Bananenpudding

Zutaten:

2 Esslöffel Milch
70g Zucker
1 Esslöffel Mehl
2 Teelöffel Speisestärke
1 Prise Vanille
2 Eigelb
14 einfache Kekse
2 Bananen

Zubereitung:

Erhitzen Sie zunächst die Milch, aber bringen Sie sie nicht zum Kochen.

Verquirlen Sie die Eigelbe separat und gießen Sie etwa ein Viertel der erhitzten Milch dazu. Verquirlen Sie weiter.

Zucker, Mehl, Speisestärke und Vanille in einem Topf mit der restlichen Milch verrühren.

Kochen Sie unter Rühren bei mittlerer Hitze, bis die Mischung eindickt. Dann vom Herd nehmen und den Pudding unter einem Deckel abkühlen lassen.

Während die Masse abkühlt, bereiten Sie die Förmchen vor. Legen Sie am Boden die Kekse und die Bananenscheiben aus.

Eine weitere Schicht auflegen und mit dem restlichen Pudding bedecken.

Mit den Bananenscheiben und Keksen dekorieren.

Bananensorbet

Zutaten:

2 kleine Zitronen
4 Bananen
6 Esslöffel Puderzucker

Zubereitung:

Würfeln Sie die Zitronen und Bananen.

Geben Sie die Würfeln in eine Schüssel und fügen Sie den Puderzucker hinzu.

Verquirlen Sie alle Zutaten, bis die Masse glatt ist, und stellen Sie das Püree dann für 4 Stunden in den Gefrierschrank.

Rühren Sie jede Stunde um, damit die Nachspeise zart wird.

Quelle: bigpikcha.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Klassischer Kirschstrudel: ein Rezept für den Lieblingsgebäck

Käsekuchen mit Eiern: Zwei Schritte Rezept

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*