"Hundeunterstützung": Mehrere Monate lang half ein streuender Hund einem Haushund, auf der Straße zu überleben

In Bremen fand eine ungewöhnliche Geschichte statt, die bewies, dass tatsächlich eine Freundschaft zwischen Tieren besteht.

Ein Hund namens Buick wurde im April 2020 aus dem Tierheim genommen. Im Sommer zog die Familie, die den Hund beschützte, vorübergehend in ein Landhaus. Im August blies der aktive Buick ein Loch in den Zaun und floh einfach.

Auf den Fersen war es nicht möglich, ihn zu finden, die Besitzer fanden ihren vierfüßigen Freund nicht in der Nähe. Das Schild mit der Adresse und den Kontakten der Besitzer am Kragen half auch nicht.

Viele fürsorgliche Menschen schlossen sich der Suche an. Sie haben Fotos und Beiträge in sozialen Netzwerken gepostet und Anzeigen geschaltet.

Es gab mehrere Anrufe, aber die Hunde erwiesen sich als nur ähnlich wie der verlorene Buick. Die Freiwilligen verloren nicht die Hoffnung, aber nach fünf Monaten wurde der Hund noch nicht gefunden.

Eines schönen Tages rief Helena an, die sagte, sie habe einen Hund ähnlich wie Buick unweit ihres Hauses gesehen.

Die Frau schickte das Foto und die Freiwilligen trauten ihren Augen nicht: Die Bilder zeigten wirklich das, nach dem sie so lange und erfolglos gesucht hatten. Helena sagte, dass ein Ingwerhund immer mit Buick ging, der seinen Kameraden zu beschützen schien.

Freiwillige gingen zu dem Ort. Sie brachten Buick ins Tierheim: Sie kümmerten sich um ihn, fütterten ihn und gingen mit ihm spazieren.

Zum Zeitpunkt der Entdeckung von Buick gab es starke Fröste auf den Straßen.

Es ist nicht bekannt, wie ein Hund, der an Fürsorge und Zuneigung gewöhnt ist, unter solch harten Bedingungen überleben konnte, unter denen es nicht nur notwendig war, sich aufzuwärmen und bösen Menschen und streunenden Hunderudeln zu entkommen, sondern auch nach Nahrung zu suchen.

Sicherlich war es Bentley, der Buick half, zu überleben.

Freiwillige haben bereits begonnen, nach neuen Besitzern für Buick zu suchen, und sie haben beschlossen, ihn nicht von Bentley zu trennen. Immerhin sind diese beiden viel durchgegangen und verdienen es definitiv, in einem gemütlichen Haus mit liebevollen Besitzern zusammen zu leben.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

“Süße Tiere”: wie Zwergopossums aussehen, die auf der Känguru-Insel leben und nur sieben Gramm wiegen

“Kleiner Irrwisch”: Die Hündin springt gerne auf die Couch und erreicht die Decke

 

 

 

 

 

 

 

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*