Die Geschichte einer Frau: die Nachbarn veränderten nicht nur ihr Zuhause, sondern auch ihr Leben

Ann Glancy ist eine ältere Lehrerin, die von einer Pension lebt. Ihr Haus war baufällig, und die Stadtverwaltung verlangte von ihr, die Fassade zu reparieren. Andernfalls drohte ihr eine Geldstrafe von 3.000 Dollar für jeden Tag, an dem das Haus nach Ablauf der Frist nicht repariert wurde.

Grob geschätzt wurden die Reparaturen mit allen Arbeiten auf 10-15 Tausend Dollar geschätzt. Ann hatte weder Geld noch Freunde, die ihr dabei helfen konnten. Das Ende der Geschichte könnte der Verkauf ihres Hauses wegen Schulden gewesen sein. Die Frau war verzweifelt, als das Unerwartete geschah.

Eines Tages hörte sie draußen ein Geräusch und sah, wie ihre Nachbarn, Adam und Christina Polhemus, Farbe von der Fassade ihres Hauses abblätterten.

Sie waren sich der schlimmen Reparatursituation bewusst und boten mehrmals ihre Hilfe an, aber Ann lenkte das Gespräch jedes Mal auf ein anderes Thema. Sie lebte sehr ungesellig und rechnete nie mit Menschen. Aber alleine könnte sie es hier sowieso nicht schaffen.

Adam und Christina sagten ihren Sommerurlaub ab, riefen ihre Freunde an, und das ganze Team arbeitete den ganzen Sommer lang an den Wochenenden, um der Seniorin zu helfen.

Nach einer Weile begann Ann, sich nach und nach mit den Freiwilligen zu unterhalten. An einem Tag bot sie ihnen kalte, selbstgemachte Limonade an, und am nächsten Wochenende backte sie Muffins für das ganze Team.

Am Ende des Sommers war das Haus komplett neu gestrichen und der Rasen auf Vordermann gebracht worden. Der Rentnerin wurde nicht mehr mit einem Bußgeld und einer Zwangsräumung gedroht. Das Haus wurde umgestaltet.

Aber die erstaunlichste Veränderung erlebte der Besitzer des Hauses. Nach Jahren der Einsamkeit hat sie herausgefunden, dass es nette Menschen auf der Welt gibt, mit denen sie wirklich kommunizieren möchte.

Quelle:goodhouse.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Fotos des Vermählten sorgten für Spott in den sozialen Medien: Doch das Paar bewies, dass ihre Ehe aus Liebe geschlossen wurde

Ein Mann fand 135.000 Euro an einem Geldautomaten. Er nahm das Geld nicht und bekam noch viel mehr

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*