Das Kätzchen war so verängstigt, dass es wochenlang nicht aus der engen Klaffen herauskam: Ein fürsorgliches Mädchen war in der Nähe

Die New Yorkerin Elysia Caris war Mitte Oktober auf dem Heimweg von der Arbeit, als sie ein Miauen hörte. Es klang, als käme es aus dem Nichts, und sie erkannte nicht sofort, dass es aus einem engen Raum unter einem schweren Metalltor kam.

Das arme Kätzchen.

Quelle: goodnewsanimal

Als sie genau hinsah, sah sie eine dünne Katzenpfote in der Lücke, aber sie war sofort weg. Dann ging die Frau in den Laden, um Futter zu holen. Dort fragte sie nach dem Kätzchen. Der Verkäufer erzählte, dass das Tier vor etwa einem Monat hier aufgetaucht ist. Viele Leute füttern es, aber das Kätzchen hat so viel Angst, dass es nie aus seinem Versteck krabbelt. Die Leute lassen ihm Essen da und es beginnt zu essen, wenn keiner da ist.

Der erste Versuch einander kennenzulernen.

Quelle: goodnewsanimal

Als Elysia sich hinhockte und stark anlehnte, sah sie eine kleine, schmutzige, dünne Katze tief in der Klaffen. Sie legte etwas Futter auf ihre Handfläche und hielt sie vor der Lücke, aber das Kätzchen steckte seinen Kopf ein wenig heraus und schnupperte an dem Futter, dann versteckte es sich wieder in seinem Versteck. Die Frau saß so etwa eine Stunde lang, aber das Tierchen kam nicht mehr heraus. Schließlich ließ sie die Dose mit dem Futter stehen und ging.

Ein weiterer Versuch das arme Kätzchen zu füttern.

Quelle: goodnewsanimal

Das Kätzchen ist ihr so sehr ans Herz gewachsen, dass sie sich entschloss, es mit nach Hause zu nehmen. Sie kam auf die Idee, die Futterdose ein wenig weiter zu stellen, damit das Kätzchen seinen Kopf raussteckt, und dann könnte sie es fangen. So geschah es auch. Das Baby war sehr beunruhigt und schrie, als Alicia ihn festhielt, aber als sie ihn an die Brust drückte, war die Kleine sofort ruhig. Sie hat sie nach Hause gebracht. Sobald das Kätzchen freigelassen wurde, versteckte es sich nicht unter dem Sofa, sondern ging zur Heizung und legte sich in deren Nähe. Es war ihm anscheinend ständig kalt auf der Straße.

Willkommen nach Hause.

Quelle: goodnewsanimal

Die Frau nannte ihr neues Haustier Ying. Am nächsten Morgen zeigte sie das Kätzchen dem Tierarzt. Der Arzt untersuchte das Tier und stellte keine gesundheitlichen Probleme fest. Ying wurde gegen Flöhe behandelt, ihre Ohren wurden gereinigt und sie wurde geimpft.

Die kleine Ying hat jetzt ihr Zuhause.

Quelle: goodnewsanimal

Die kleine Ying hat also ein wunderbares Frauchen bekommen. Das Kätzchen erwies sich als sehr anhänglich und ruhig, es sitzt ständig in Elysias Armen und liebt es, wenn man ihm den Kopf streichelt.

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*