“Als ich spät nach Hause kam, folgte mir ein Hund”: Erst zu Hause wurde mir klar, dass es mein geschwänzter “Schutzengel” war

Tiere sind ganz besondere Lebewesen. Sie sind eine Art himmlische Boten, die dazu berufen sind, uns besser und freundlicher zu machen und uns vor verschiedenem Unglück zu schützen. Davon war unsere heutige Heldin aus eigener Erfahrung überzeugt.

Es geschah vor etwa 10 Jahren, als junge Frau in der Oberstufe der High School war. Es war Mitte Februar und die Schüler bereiteten sich aktiv auf die Abschlussfeier vor. An diesem Tag übten die Absolventen gerade ihren Walzer und verließen die Schule, als es schon ziemlich dunkel war.

Geschwänzter Begleiter.

Quelle: fb.com

Das Mädchen ging auf dem ausgetretenen Pfad nach Hause und hatte seltsamerweise vor nichts Angst. Ein großer Hund, wie ein Schäferhund, lief auf sie zu. Das Mädchen war zunächst erschrocken, erkannte dann aber, dass der Hund freundlich war.

“Das Tier folgte mir auf Schritt und Tritt.”

Als das Mädchen fast am Eingang war, hielt ein Auto neben ihr. Es saßen vier betrunkene Typen im Auto. Einer von ihnen stieg aus und begann darauf zu bestehen, dass sie ins Auto einsteigt. Als das Mädchen versuchte, wegzulaufen, versperrte er ihr den Weg. In diesem Moment packte der geschwänzte Begleiter das Bein des frechen Kerls. Er bekam Angst, stieg in sein Auto und fuhr weg.

Der Hund packte das Bein der Böswillige.

Quelle: fb.com

Aus Dankbarkeit umarmte das Mädchen den Hund, und er begleitete sie zum Eingang. Sie drehte sich um, um ihren Retter noch einmal zu umarmen, aber der Hund war schon weg. Die Großmutter des Mädchens sagte, dass es nicht nur ein Hund war, sondern ihr Schutzengel.

Quelle

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*